Hellesylt


Die AIDAaura wurde im April 2003 in Dienst genommen.


Taufpatin war Heidi Klum.


Dazu passend wurde der charakteristische AIDA Kussmund vom Grafiker Feliks Büttner designed.


Auf den ersten Blick könnte man denken, dass AIDAcara und AIDAaura baugleich seien. Die aura allerdings ist etwas länger und höher.


Dazu passend wurde der charakteristische AIDA Kussmund vom Grafiker Feliks Büttner designed.


Im Dezember 2007 gab es nach einem Werftaufenthalt schwerwiegende Antriebsprobleme. Durch die anfallende Reparatur musste eine Transatlantik Reise kurzfristig abgesagt werden.


Auf Deck 12 befindet sich der FKK Bereich des Schiffes. Diesen sollte man zu Ein- und Ausfahrten allerdings nicht FKK nutzen, da er dann als Aussichtsbereich für angezogene Menschen dient.


Das Schiff wurde - wie alle AIDA Neuaufträge - in der Aker MTW Werft in Wismar gebaut.


12 Decks bringen der AIDAuara einen Airdraft von 45 Metern. Dazu kommen 6,3 Meter Tiefgang.


Hier wird eines der Tenderboote nach getaner Arbeit wieder an Bord gehieft.


Bei einer gesamten Länge von etwas über 200 Metern fehlten dem Schiff rund 100 Meter bis zu unserer MSC Orchestra.




INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net