Dit is slechts een selectie. Ik heb meer dan 62 foto´s met daarop bijna alle rensters minimaal één keer. Als u geinteresseerd bent of vragen heeft, dan kunt u mij mailen. Dit zijn mijn prijzen.
Berg...oder Terblijt. So genau weiß das niemand.


Als Benjamin Sydlik hörte, dass in der Gegend ein Bergrennen veranstaltet wurde, schnappte er sofort das Telefon und meldete sich an. Hier bereute er diese Entscheidung bereits.


Ein Fahrer. Ausgangs des Geulhemmerbergs.


Ein anderer Fahrer. Am gleichen Berg.


Als ich nach Batterieaufladung und -wechsel wieder arrivierte, war das Rennen schon entschieden. Hier sehen wir die beiden Jo Piels Spitzenreiter. Im Hintergrund versteckt sich Stefan Poutsma, während im Vordergrund...


...Tom Vermeer am Horn zieht.


Twan van den Brand lag an dritter Position und Benjamin Sydlik, der hier wie ein Vierter aussieht, musste kurze Zeit später überrundet das Rennen verlassen.


So zog der Crosser van den Brand allein weiter.


Sydlik war bei weitem nicht der einzige, überrundete Fahrer.


Überhaupt waren die Gruppen eher klein.


Und die Fahrer mir unbekannt.


Das Führungsduo


Die einzige etwas größere Gruppe im Rennen wird verpflegt.


Ex Mountainbiker Marco Minnaard ist nach langer Verletzung/Krankheit erst noch wieder auf dem Weg zurück zum alten Niveau.


Die größere Gruppe um Platz vier mit den Mini Rabos Etienne van Empel und Merijn Korevaar.


Welcher von beiden das hier ist vermag ich leider nicht zu sagen.


Ein Parkhotel Rooding Fahrer.


Kein Parkhotel Rooding Fahrer.


Stefan Poutsma


Twan van den Brand


Als Crosser ist er doch andere Temperaturen geöhnt als die brütende Sommerhitze, die den Fahrern am Geulhemerberg zu schaffen machte.


Einer der zahlreichen Jo Piels Fahrer in der Verfolgergruppe, ich tippe auf Sven van Luijk.


Marco Minnaard


Mike Terpstra


Die Spitzengruppe bei der Verpflegung.


Der Jo Piels Verpfleger hatte viel zu tun an diesem warmen Tag.


Er wurde aber von Vermeer und Poutsma mit einer schönen Synchroneinlage belohnt!


Twan van den Brand war an diesem Mittag nicht so nach Synchron zu Mute.


Mit Wasser an sich hatte er aber kein grundsätzliches Problem.


Die sehr blaue Verfolgergruppe.


Minnaard hatte den Anschluss an diese Gruppe verloren.


Etwas weiter unten hatte sich ein älterer Herr entschlossen seine Blumen zu gießen...


...aber van den Brand fuhr den Blumen komplett das Wasser ab.


Auch spätere Gruppen...


...beanspruchten alles Wasser für sich.


Das Spitzenduo bei der Dusche.


Und weil es so erfrischend ist einfach noch ein paar...


...Wasserimpressionen.


Letztendlich konnte ich sogar einen Regenbogen aufs Bild bannen.


Dies sollten Bouwman und van Luijk sein, die sich im Finale aus der Gruppe absetzten. Indes gewann Poutsma den Sprint vor Vermeer.



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Stefan Poutsma
2. Tom Vermeer
3. Twan van den Brand
4. Sven van Luijk
5. Koen Bouwman
6. Dirk Finders
7. Robbert de Greef
8. Jochem Hoekstra
9. Luc Loozen
10.Marco Minnaard
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net