30.05.2009 Brugge


Der "Grote Markt".


Der Belforttoren am Markt hat einen Heiligenschein.


Mir ist spontan nach einem Gebet zumute!


Vera hat auch einen Heiligenschein...


Wenn man nachts heimtückisch so viele Franzosen wie möglich abschlachtet, bekommt man in Brugge so eine Statue! Netter Anreiz.


Die "Spiegelrei" Gracht mit der Poortersloge.


Die Kessler Zwillinge unter den Häusern.


Der dritte, verschollen geglaubte, Kessler Zwilling.


Bäume, eine Gracht, ein Haus und ein bisschen Himmel.


Ich vor der Skyline von Brugge.


Der hier musste nicht mal Franzosen schlachten, ein bisschen Bürgermeister spielen reichte für diese Statue.


Exakt (!) das gleiche Foto fanden wir am Abend im Reiseführer zurück...meins ist aber schöner!


Die Onze-Lieve-Vrouwekerk im Hintergrund wurde vollständig renoviert.


Irgendeine Gracht im doch recht malerischen Städtchen, aufgenommen aus dem Boot.


Der Belfort im etwas augenschonenderen Abendlicht.


Sportlich schieße ich auf dem geliehenen Rad durch das Kruispoort, eines der vier erhaltenen Stadttore Brugges.


Eine der Mühlen auf dem alten Stadtwall in der Abenddämmerung.

31.05.2009 Radtour Umgebung Brugge



Tolles Foto, aufgenommen durch meine Sonnenbr...meinen Farbfilter!


Gleiches Feld, keinerlei...Farbfilter. Das Feld war so flauschig, dass ich spontan Jürgen Drews singen musste.


Windkraft 4 peitscht durch das lustige Feld.


Auge in Auge mit dem Raubtier!


Auge in Auge mit dem Raubtier!


Raubtierfütterung! Das Pferd, dieser Esel, wollte gar nicht gefüttert werden.


Nach über 20km auf der Kastelenroute (Schlösserroute) traf ich hinter diesem Eisenring auf das erste Schloss!


Hier reitet die Prinzessin auf ihrem Ross am Schloss vorbei.


Diese Biene ist ein verzauberter Frosch!


In Zwergen Geheimschrift steht hier: "Dornrörschen ist doof!" - Ich schwöre!


So in etwa sah der größte Teil unserer Tour aus. Feld, ab und zu ein Haus, manchmal gar zwei Häuser, die ein Dorf formten.


Echte Profis halten nicht in der Verpflegungszone, ich habe also noch einen weiten Weg vor mir, wenn ich der neue Ulle werden will.


Diese Blume hatte Glück, dass ich gerade zuvor meinen Schokocroissant weggefrühstückt hatte und der erste Hunger somit überwunden war.

01.06.2009 Damme



Die Onze-Lieve-Vrouwenkerk, dieses mal nicht in Brugge, sondern im mittelalterlichen Dorf Damme bei Brugge.


Genau, Till Eulenspiegel. In Belgien eine Romanfigur des belgischen Schreibers Charles de Costers, die in Belgien und Deutschland ihr Unwesen trieb. In Belgien gilt er außerdem als Widerstandskämpfer gegen Spanien! In Deutschland denken wir zum Einen an die historische Figur Eulenspiegel und zum Anderen an eine darauf beruhende Romanfigur eines unbekannten Autors.


Die Damse Vaart.


Die Mühle an der Damse Vaart.


Die gleiche Mühle von der anderen Seite.


Wenn Damme etwas größer wäre, hätten wir vielleicht auch andere Fotomotive gefunden...


Das Rathaus sieht irgendwie schief aus...

01.06.2009 Eeklo



Auf dem Hinweg trafen wir zufällig auf das "Allez Allez Simbabwe" Heimatdorf Eeklo. Im Haus von Marianne und Thiery wohnten in den ersten Staffeln immer zwei Simbabwanen.


Der Fahrradshop von Roger de Vlaeminck, in dem sein Freund Ronnie de Meyer wohnt. Am Pfingsmontag war der Laden leider geschlossen, hätte dem Ronnie gern irgendwas abgekauft...




INDEX