These photos are just a selection. I have more than 200 photos with almost every rider at least one time on it. If you are interested in the photos or if you have any questions you can mail me. This are my prices.
Runde 1


Francis Mourey war der Erste, der sich den Abhang nach der Treppe hinunter stürzte.


Nachdem Bina in Ronse auf einem Antibinakurs den zweiten Platz belegte, muss man jetzt offiziell auf jedem Kurs mit dem Tschechen rechnen.


Auch Ondrej Bambula ist nach starken Leistungen in Tschechien ein Fahrer, den man auf der Liste haben musste.


Marcel Meisen war in Ronse auch extrem stark, hier in Valkenburg war er leiuder schon recht weit zurück nach der ersten Runde.


Javier Ruiz de Larrinaga

Runde 2


DER MEISTER hatte einen sehr guten Start genommen und führte kurz hinter Pauwels und van der Haar eine größere Verfolgergruppe an.


Jonathan Page


Kenneth Hansen

Runde 4


Runde 3 hatte ich wegen SD Karten Wechsels und darauffolgenden SD Karten Problemen fotolos beendet, aber selbst eine Runde später war die Situation ähnlich. Walsleben hatte sich aber mit Vantornout von den Vergolgern abgesetzt.


Simon Zahner lässt sich im sozialen Netzwerk immer sehr gut lesen!


Fabien Canal hat das auffallendste Trikot und die coolsten Handschuhe. Dazu fuhr er auch noch das Rennens eines Lebens.


Twan van den Brand tat das nicht. Er war letzte Woche in Ronse überraschend stark auf einem Kurs, der ihm eigentlich gar nicht hätte liegen dürfen.


"Sogar der Bundestrainer war ùberrascht ùber die Nominierung Ambroziaks.", wurde mir am Streckenrand zugetragen. Auf jeden Fall mein persönlicher Satz des Tages. Christoph wurde übrigens Letzter (Nichtaufgeber).

Runde 5


Nach einem technischen Fehler Pauwels hatte van der Haar die Führung allein inne. Und das schien ihm ganz gut zu gefallen.


DER MEISTER war plötzlich auf Rang zwei unterwegs, alle Begleiter hatte er abgeschüttelt und Pauwels war wegen des Fehlers hinter ihn gerutscht. Nach vorn wurde der Abtand aber immer größer.


Klaas Vantornout war in die Verfolgergruppe, oder das was davon übrig war, zurück gefallen.


Tom Meeusen war jedenfalls noch übrig.


Auch Thijs van Amerongen war noch dabei.


Im Gegensatz zu Rob Peeters.


Thijs Al


Meisi hatte nicht so einen Zaubertag wie eine Woche zuvor in Ronse.


Patrick van Leeuwen


Sascha Weber war der dritte Deutsche im Rennen.


Magnus Darvell war der erste )...' Schwede im Rennen.


Yannick Mayer war der vierte Deutsche.

Runde 6


Van der Haar war an dieser Stelle einfach unfassbar, während alle Anderen sich ihren Weg nach oben kämpften und rutschten, schnellte van der Haar wie auf Schienen zur Spitze.


DER MEISTER auf Rang zwei.


Nach einem Defekt kämpfte sich Nys inzwischen nach vorn. Er lag auf Rang vier, hatte Vantornout überholt.


Bartje Aernouts war Teil der Verfolgergruppe, die es inzwischen komplett zerbröselt hatte!

Runde 7


Van der Haar war ungefährdet, aber dahinter wurde es spannend. Pauwels kam näher an Walsleben heran...


...und Sven Nys hatte seinen Landsmann sogar schon eingeholt.


Enrico Franzoi fuhr so stark wie schon GANZ lange nicht mehr.


Auch Corné van Kessel wusste in seinem ersten WC Rennen bei der Elite mehr als zu überzeugen.


Ian Field sieht im britischen Trikot wesentlich weniger spanisch aus als in seinem Clubdress.

Runde 8


Lars van der Haar tippselt den Berg hinauf.


Kevin Pauwels hatte DEN MEISTER, der jetzt ein paar technische Unsicherheiten einbaute, fast wieder am Sack.


Klaas Vantornout ist allein in etwa so groß wie die ersten Drei vor ihm. Dementsprechend anders ist seine Lauftechnik.


Sven Nys wurde zum zweiten Mal von der Pannenfee geküsst. Er durfte erneut jagen.


Niels Albert schien keine Pannen, sondern einfach schlechte Beine zu haben.

Runde 9


Lars van der Haar in der letzten Runde, er gewann seinen ersten Weltcup!


DER MEISTER musste Pauwels noch fahren lassen, aber an ein Weltcup Podium für den Deutschen kann ich mich auch nicht erinnern.


Klaas Vantornout wurde Vierter.


Sven hys hatte indes zum dritten Mal Pech. Motivations- und kettenlos beendete er das Rennen.


Thijs van Amerongen wurde 7. und hat damit die direkte WM Qualifikationsnorm seines Landes erreicht.


Als Rob Peeters, der 15. wurde, passierte, gab sich auch die Sonne zum ersten Mal am Tag die Ehre.


Marcel Meisen wurde 16.


Julien Taramarcaz balanciert an der Schräge, während hinten Wietse Bosmans in Probleme kommt. Aber als hervorragender Techniker ist er natürlich immer in der Lage so eine Situation zu korrigieren.


Oh, doch nicht.


Auch Bosmans Teamkollege Lubomir Petrus hat seine liebe Mühe und Not mit dieser Stelle.


Marco Ponta



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Lars van der Haar
2. Kevin Pauwels
3. Philip Walsleben
4. Klaas Vantornout
5. Bart Aernouts
6. Tom Meeusen
7. Thijs van Amerongen
8. Enrico Franzoi
9. Bart Wellens
10.Corné van Kessel
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net