Runde 1


Der Start, nach wenigen Meter führt Ilona Meter (...).


Nach der kleinen Einführungsrunde ist das Biod nur wenig verändert.


Favoritin Kalvenhaar bog zuerst in den Wald ein und kommt hier auch zuerst auf die Skihügelwiese.


Ilona musste Meter preisgeben.


Annefleur Kalvenhaar auf der Wiese.


Ilona Meter hatte ein kleines Loch.


Dirkje Bazuin


Mascha Mulder


Kalvenhaar auf dem Weg ins Start-Ziel Areal.


Lotte Eikelenboom war inzwischen die erste Verfolgerin.

Runde 2


Zu Beginn der zweiten Runde hatte Eikelenboom Kalvenhaar ùberholt. Die Angst auf ein schnell einseitiges Rennen war Vergangenheit!


Die 14 jàhrige Eikelenboom führt die 17 jährige Kalvenhaar die Wiese hoch.


Nur die ganz großen haben einen Helm mit dem eigenen Namen!


Letztes Jahr wurde Lotte Eikelenboom an gleicher Stelle Achte. danach drehte sie allerdings auf und sorgte für máchtig Furore bei den nationalen Damencrossen.


Bazuins Dirkje folgte mit ihren 18 Lenzen und der über 33 jährigen Kim Banga.


In diesem Feld kann man Banga getrost als Rennoma bezeichnen.


Diese junge Dame könnte Bangas Tochter sein; Yara kastelijn ist 13 Jahre alt und sorgte mit Platz sieben in Harderwijk für viel Aufsehen.


Chanella Stougje, ebenfalls erst 14, sorgte letztes Jahr - weit hinter Eikelenboom - ebenfalls für tolle Ergebnisse. In den bisherigen Rennen allerdings sah sie noch nicht sonderlich stark aus.


Mascha Mulder crosst nicht sonderlich oft, schlug sich hier aber sehr achtbar.


Lotte Eikelenboom mit Kalvenhaar am rad auf dem Weg zurück zum Start.


Dirkje Bazuin folgte auf Rang vier.


Obwohl der Masters MTB Weltmeisterin Ilona Meter der schwere Kurs liegen sollte, kam sie nicht wirklich ins Rollen.

Runde 3


In Runde drei wird schnell deutlich, dass Kalvenhaar wohl doch noch eine Nummer zu groß ist fùr die kleine Lotte, die fùr den ausrichtenden verein startet.


Nach Kim Banga passierten Bazuin und Kastelijn auf vier und fünf.


Bei 27 Grad war das mobile Wasserloch eine absolute Notwendigkeit.


Annefleur Kalvenhaar schüttelte ihre Widersacherin im schweren Stück wieder ab.


Eikelenboom biss, aber es war klar, dass sie das Loch nicht mehr würde schließen können.


Kim Banga passierte ungefährdet auf Rang drei.


Ilona Meter vor Mascha Mulder.


Chanella Stougje beendete das Rennen auf Rang 13.


Lotte einsam vor dem Materialposten.


Yara kastelijn verdrängt erstmals Dirkje Bazuin.

Runde 4


Dass ich keine Ahnung habe wo ich ein Foto genommen habe ist selten. Hier haben wir Kalvenhaar an genau solch einer Stelle.


Kim Banga an gleicher Stelle.

Runde 5


Annefleur Kalvenhaar biegt ins Start/Ziel Areal ein.


Der giftige Hügel in jenem Areal. Die Steilheit wird leider nicht deutlich.


Chanella Stougje nach der Abfahrt des Hügels an der kleinen Welle vor dem Ciol Adri van der Poel.


Marjolein Wijkel, die Schwester Stans, ist auche rst zarte 15.

Runde 6


Letzte Runde und demnach letzte Meter für die Siegerin.


nach den obligatorischen 40 Meter Hindernis schaffe ich es erneut schneller zum Ziel als mein radfahrendes Pendant.


Nochmal zum Einprägen; Yara kastelijn; 13; die sich anschickt die Lotte Eikelenboom dieses Jahres zu werden!



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Annefleur Kalvenhaar
2. Lotte Eikelenboom
3. Kim Banga
4. Yara Kastelijn
5. Dirkje Bazuin
6. Ilona Meter
7. Linda Kroes
8. Esmee Oosterman
9. Mascha Mulder
10.Britt Jochems
...


INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net