Startrunde


Jordy Luisman wurde als Erster zum Start gebeten - er war es auch, der als Erster den Skihügel hinaufflog.

Runde 1


Nach einer kurzen Einführungsrunde hatten sich bereits sechs Fahrer abgesetzt; Ariesen, van den Brand, Weijers, Luisman, Ockeloen und Kramer.


Das fachkundige Publikum erkannte ganz am Ende des Feldes Kevin Cant, der sich irgendwo abgelegt hatte.


Er lag zwar an letzter Position aber nimmt hier bereits Witterung auf - eine fulminante Aufholjagd sollte beginnen.


Koen Weijers bekam in extremis noch einen vertrag bei Orange Babies. Erst seit rund zwei Wochen ist er dort unter Kontrakt.


Jordy Luisman war letztes Jahr der regelmäßigste Fahrer in den nationalen Crossen. Er konnte auch ein paar Rennen für sich entscheiden.


Wie die eher genannten Kramer, Ariesen und Weijers bestritt auch Koen van de Ven sein ersten Elite Rennen. Er lag aber eine Gruppe hinter den drei Anderen, die auch etwas höher einzuschätzen sind als der Brabander.

Runde 2


Echtes Crosswetter musste man - wie immer - suchen in Dordrecht.


Vorjahressieger Twan van den Brand war nominell auch dieses Jahr der beste Fahrer im Feld.


Jordy Luisman


Jens Gys, der niederländischste Belgier de Feldes, hatte auch zur Spitzengruppe aufgeschlossen.


Jasper Ockeloen


Erik Kramer durfte nicht bei den Orange Babies bleiben.


Nils van Kooij war der erste Verfolger der Spitzengruppe. Auf den letzten Fahrer dieser Gruppe hatte er sechs Sekunden.


Dennis Eikelenboom


Twan van den Brand zwei Meter weiter auf einem neuem Stùck auf dem Rückweg zur Box.


Bart Verschueren hatte ebenfalls Anschluss gefunden. Die zahlreich vertretenen Belgier hatten das Handicap, dass sie von hinten starten mussten. Ausnahmen waren Kevin Cant (mit UCI Punkten) und Jens Gys (mit vielen nationalen Punkten).


Koen Weijers, der nach van der Poel und neben van Beek beste niederländische Junior des letzten Jahres.


Van Kooij folgte jetzt auf sieben Sekunden, sah aber ein wenig erschlappt aus.


Tom de Kort ist ein belgischer Stammgast in Dordrecht. Er bestreitet gelegentlich auch andere Rennen in den Niederlanden.


Hier verlässt mich die Fahrererkennung mal wieder. Das Startfeld war auch mindestens doppelt so groß wie im Vorjahr.


Und wenn so viele Belgier mitfahren, dann erkennt man nicht einmal die Niederländer.
P.S. Bas de Bruin behauptet der hier abgebildete Fahrer sei Bas de Bruin. Ich habe diesbezüglich unverzüglich eine Kommission eingerichtet.

Runde 3


Verschueren und van den Brand führen die Gruppe an.


Der belgische Elitemeister Cant hatte sich inzwischen gut durchs Feld gepflügt, ihm fehlten aber weiterhin 48 Sekunden bis nach vorn.


Verfolger im Materialposten. Ariesen, Cop und Kramer konnten das Tempo vorn nicht halten. Dafür hatten sich vorn van Grimbergen und Huys eingefunden.


Diesen Herren halte ich für Ken Smets.

Runde 4


Die achtköpfige Spitzengruppe in voller Fahrt den Skihügel hinauf.


Nils van Kooij hatte die abgefallenen Fahrer eingesammelt, von hinten kam aber bereits Cant, der der einzige war, dem der Anschluss nach vorn noch zuzutrauen war.


Die Spitzengruppe in der Skihügelwiese.


Stijn Huys führt die Gruppe als eines von drei Orange Babies an.


Cendric van Grimbergen


Jasper Ockeloen


Koen Weijers, der einzige der letztjährigen Junioren, der den Anschluss halten konnte.


Nils van Kooij an der Spitze der zweiten Gruppe auf 32 Sekunden. Kevin Cant hatte Anschluss gefunden.


Jan van Zeebroeck


Koen van de Ven


Ken Smets


Sportsfreund Nicky Gieskens war auch wieder von der Partie! Er fuhr eine sehr starke Straßensaison.

Runde 5


Die Spitzengruppe kurz hinter Start-Ziel. Hinten fallen ein paar Löcherchen, unter denen vor allem Verschueren und Weijers zu leiden haben.


Stijn Huys und ein kleines Bisschen Twan van den Brand.


Jasper Ockeloen macht sich in der Spitzengruppe auf den langweiligen Teil der Strecke.


Kevin Cant hatte den rest der Verfolger abgeworfen - folgte aber noch immer auf 38 Sekunden.


Ein letztes Mal Nils van Kooij, danach wart er nicht mehr gesehen. Ursache unbekannt.

Runde 6


Die Spitzengruppe direkt hinter Start-Ziel. Wieder ordentlich zerfleddert. In dritter Position sehen wir gerade noch wie van den Brand sein rad nach links wirft und dort vernichtend attackiert.


Koen Weijers lief jetzt unwiderruflich leer, hatte aber noch Kontakt zur Gruppe.


Ein Fahrer des ausrichtenden Clubs De Mol. Der streng genommen noch in Runde 5 verkehrt.


Twan van den Brands Attacke war ein Erfolg auf ganzer Linie. Er war solo weg, kein verfolger war weit und breit zu sehen.


22 Sekunden dauerte es bis Luisman die Verfolger heranführte. Eine Menge Holz auf nicht ganz einer Runde!


Das lag aber nicht am Bummeltempo der Verfolger, denn Cant folgte noch immer auf rund 40 Sekunden!

Runde 7


Twan van den Brand im Zielarreal. Der Sieg war so gut wie sicher.


Cendric van Grimbergen auf 43 Sekunden.


Jens Gys und Jordy Luisman


Jasper Ockeloen


Erik Kramer hatte seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Tim Ariesen im Griff.

Runde 8


Twan van den Brand


Stijn Huys auf 58 Sekunden


Jens Gys


Kevin Cant 40 Sekunden hinter der Gruppe.


Tim Ariesen mit Kevin Neirynck


Der zweite Heimfahrer, mit der Figur eines NBA Profis!


Bryan Borowski


Ein Fahrer, mit dem ich vorhin schon nichts anfangen konnte. Aber im Hintergrund lauert bereits der Kopf von...

Runde 9


...Twan van den Brand


Stijn Huys auf 1:13. Auch ind er vorletzten Runde passierte in der Gruppe nichts mehr.


Kevin Cant hatte schon lange Gefallen an seinen 40 Sekunden gefunden und verteidigte diese tapfer.

Runde 10


Letzte Runde, die letzten Meter im Zielarreal.


Dann durfte van den Brand erneut jubeln. Van Grimbergen gewann den Sprint um Platz zwei, Luisman wurde Dritter.


Stijn Huys stùrzte in der letzten Kurve und musste sein Gefähhrt schwer entmutigt ins Ziel tragen.




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Twan van den Brand
2. Cendric van Grimbergen
3. Jordy Luisman
4. Bart Verschueren
5. Jens Gys
6. Koen Weijers
7. Jasper Ockeloen
8. Stijn Huys
9. Kevin Cant
10.Kristof Cop
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net