Allgemein apokalyptisches


Die anwesenden Zuschauer hatten kaum eine Chance aus eigener Kraft von den Parkplàtzen zu entfliehen. Ein Trekker, ein Pick/Up und zahlreiche Freiwillige und weniger Freiwillige mussten helfen eher Abreisende aus dem Sumpf zu ziehen. Hier könnten wir zufälligerweise sogar Pjotr van Beek sehen.

Runde 1


Das Frauenrennen war recht gut besetzt. Kurz nach dem Start sehen wir hier mit Gabby Day, Pavla Havlikova und Sanne Cant bereits Beweisstück A, B und C hierfür.

Runde 2


Katerina Nash fuhr bisher eigentlich ausschließlich in den USA, will wohl aber die Weihnachtsperiode in Europa crossen. Hier ist die Konkurrenz für die Seriensiegerin in den Staaten ungleich größer.


Nikki Harris hat von allen Damen vielleicht den größten Schritt nach vorn gemacht. Letztes Jahr war ein Podiumsplatz ein Erfolg, dieses Jahr war sie erst bei drei Rennen nicht auf dem Podium.


Helen Wyman war die Dritte der starken Britinnen. Sie ist wohl die größte Modderfreundin unter den Damen. Trotzdem hatte sie die Spitzengruppe um Cant, Harris und Nash ziehen lassen müssen.


Pauline Ferrand Prevot ist sowohl im MTB, als auch auf der Straße und im Cross ein Toptalent. Allerdings hat sie dieses Jahr bereits auf so vielen Gebieten Rennen bestritten, dass das Cross zur Zeit ein bisschen zurück bleibt.


Bianca van den Hoek führte die Gruppe der meist national fahrenden Niederländerinnen an. An diesem Samstag gab es kein Damenrennen in den Niederlanden.


Esmée Oosterman gehòrt ebenfalls zur Gattung der crossenden Niederlànderinnen.


Esmée Oosterman gehòrt ebenfalls zur Gattung der crossenden Niederlànderinnen.


Sandie Verriest fährt den Sandhügel ab.


Caren Commisaris zweifelt noch ob sie läuft oder fährt, entscheidet sich dann aber doch fürs Fahren.

Runde 3


Aus drei mach zwei. Sanne Cant...


...hatte gemeinsam mit Katerina Nash Nikki Haris abgeschüttelt.


Helen Wyman lag jetzt auf dem dritten Rang und ihr Rückstand auf die Spitze betrug sechzehn Sekunden.


Direkt dahinter hing - im wahrsten Sinne des Wortes - Nikki Harris.


Githa Michiels ist MTB Meisterin ihres Landes - und schlug sich auch in Essen auf dem Crossrad sehr achtbar!


Joyce Vanderbeken - dieses Jahr nominell die Nummer drei Belgiens - ließ sie zu diesem Zeitpunkt zum Beispiel hinter sich.


Nachdem ich, der Gummistiefelvergesser bzw. -vertauscher, eine halbe Runde durch den Matsch gewatet war, fühlte ich mich besser (nicht trockener) als ich sah, dass es van den Hoek nicht anders erging.


Geteiltes Leid ist halbes Leid, dachte auch Lotte Eikelenboom. Auch wenn die drei Herren im Hintergrund nicht sehr mitleidend dreinschaun.


Ilona Meter enjoyt water.


Es war nicht immer ganz leicht zu sagen wo der Atlet endete und wo der Matsch begann.

Runde 4


Die vierte Runde muss dann bereits die letzte gewesen sein. Ich war etwas überrascht und schaffte keine ordentliche Position mehr. So sprang nur diese Beweisaufnahme für den Sieg Cants noch heraus. Auch zum Ziel schaffte ich es wegen der strengen Absperrungen leider nicht mehr.




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Sanne Cant
2. Helen Wyman
3. Nikki Harris
4. Gabby Day
5. Ellen van Loy
6. Katerina Nash
7. Githa Michiels
8. Reza Hormes - Ravenstijn
9. Pauline Ferrand - Prevot
10.Joyce Vanderbeken
...





INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net