Runde 1


Bianca van den Hoek entwickelt sich immer mehr zur Startmaschine. Erneut war sie als Erste weg. Erneut hatte sie sofort ein kleines Loch auf alle Feindinnen.


Hinter Ilona Meter folgte Karen Brouwer direkt auf Rang drei. Sie hatten 7 Sekunden Rückstand auf van den Hoek.


Fünf Meter weiter für mich und 50 Sekunden später für die Fahrerinnen müssen Letztgenannte den Hügel, den sie eben noch hinunterfuhren wieder hinauf. Bei den Damen konnte keine der Teilnehmerinnen diese Steigung auf dem Rad absolvieren.


Ilona Meter, Karen Brouwer und Lotte Eikelenboom, die entgegen ihrer Gewohnheiten auch einen guten Start hatte, folgten weiter auf sieben Sekunden.


Daimy Hellemons

Runde 2


Wer in Runde 1 wegfährt und in Runde zwei noch nicht gestellt ist, der gewinnt im Normalfall das Rennen. Vor allem wenn er wie Bianca van den Hoek seinen Vorsprung noch leicht ausbaut.


Karen Brouwer folgte jetzt allein und auf neun Sekunden.


Weitere acht Sekunden benötigte Ilona Meter bis zu diesem Punkt.


Drei Sekunden dahinter kam Lotte Eikelenboom auf Rang vier. Die Kräfteverhältnisse waren somit geklärt.


Annemarie Worst scheint sich mehr als MTBerin zu verstehen. Überhaupt war der MTB Faktor in diesem Rennen außerordentlich hoch.


Nicoletta de Jager zum Beispiel gehört wie Brouwer zur absoluten MTB Elite des Landes. Im Gegensatz zu Brouwer hat de Jager das Crossrad aber nicht gut genug unter Kontrolle um sofort bei den nationalen Rennen vorn mitzuwirken.


Sophie van den Bosch

Runde 3


Das Rennen verlief recht unspektakulär weiter. Überraschung des Rennens war Ilona Valkenburg auf Platz fünf. Bei ihren bisherigen beiden Einsätzen landete sie um den zwanzigsten Platz herum. Die Ehrlichkeit gebietet aber auch mitzuteilen, dass nach dene ersten vier das Niveau in Hilversum stark nachließ.

Runde 4


Sogar ein klein wenig Sand liegt auf dem Hilversumer Waldboden verteilt.


Eine knappe halbe Minute hatte Brouwer inzwischen gefressen.


Ilona Meter hatte 22 Sekunden auf Platz zwei.

Runde 5


Letzte Runde für die Damen, 250 Meter bis zum Ziel. Bianca van den Hoek gewinnt und wahnt sich die Einzige, die über den Baum springt.


Karen Brouwer läuft in der Tat - und wird Zweite.


Ilona Meter tut es ihr gleich. Außer das "zweite werden", denn sie komplettiert das Podium.


Auch Eikelenboom läuft - allerdings im Querformat!


Weiter hinten im Feld springen aber Myrthe Willemsen und auch Annemarie Worst und Pernilla van Rozelaar über den Stamm. Sie tun dies allerdings deutlich vorsichtiger als die Siegerin.


Die Stimmung auf dem Podium stimmte.


Lokalmatadorin Bianca van den Hoek konnte sich für ihren ersten Saisonsieg bei einem nationalen Cross und ihrem größten Sieg überhaupt keinen besseren Platz aussuchen.




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Bianca van den Hoek
2. Karen Brouwer
3. Ilona Meter
4. Lotte Eikelenboom
5. Ilona Valkenburg
6. Annemarie Worst
7. Pernilla van Rozelaar
8. Delore Stougje
9. Myrthe Willemsen
10.Julia Evers
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net