Dit is slechts een selectie. Ik heb meer dan 150 foto´s met daarop bijna alle renners minimaal één keer. Als u geinteresseerd bent of vragen heeft, dan kunt u mij mailen. Dit zijn mijn prijzen.
Runde 1


Auf einem schnellen aber doch anspruchsvollen Kurs nahm Koen Weijers als Erster neben dem Nootjesberg in Huijbergen technisch schwersten Berg im nationalen Zirkus in Angriff.


Eine Abfahrt und ein paar Kurven später führte Tim Ariesen.


Bjorn van der Heijden folgte, wie auch der Rest des Feldes.


Remco Broers fährt für das österreichische Vorarlberg Team.


Bart Barkhuis


Erik Kramer


Roy van Heeswijk hat hier in - für ihn - besseren Crosstagen noch gewonnen.

Runde 2


Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, musste Luisman in den vergangenen beiden Jahren diesen Berg immer laufen. Dieses Jahr klappte es auf dem rad, wie auch bei überraschend viel anderen Teilnehmern aller Klassen!


Vacansoleil Profi Maurits Lammertink musste hier trotzdem vom Rad. Sobald es voll wird ist der Berg eigentlich nicht mehr befahrbar.


Außer man wählte die Ariesen Linie an der anderen Seite des Anstieges. Bis auf Johim und Tim Ariesen beherrschte die aber niemand.


Vor zwei Jahren war Roy van Heeswijk als Berghochfahrer noch die absolute Ausnahme.


Es war ein harter Kampf, aber letztendlich konnte Dennis Eikelenboom den alten Mann abhängen.

Runde 3


Eddy van IJzendoorn Koen Weijers und Jordy Luisman formten in Runde drei die Spitzengruppe.


Nachdem Twan van den Brand nicht am Start erschien, war Eddy der Rennfavorit.


Bjorn van der Heijden und...


...Argos Profi Ramon Sinkeldam folgten auf ca. drei Sekunden.


Dahinter folgte der wie van der Heijden erstjährige Gosse van der Meer.


Van IJzendoorn hat in der Abfahrt nach dem schweren Berg ein paar Meter auf...


...Luisman und Weijers.


Bjorn van der Heijden.


Tims großer Bruder Johim Ariesen. Auf der Straße ist Johim stärker, im Feld nicht.


Roy van Heeswijk

Runde 4


Jordy Luisman führt die Gruppe vor der ersten Besteigung des Berges an.


Koen Weijers


Pjotr van Beek hatte eine gute erste Rennhälfte und befand sich bei...


...Gosse van der Meer.


Johim Ariesen hat eine ganze Gruppe im Nacken.


Mausi Lammertink startete einen kleinen Aufgalopp.

Runde 5


Koen Weijers bildete nach wie vor mit van IJzendoorn und Luisman die Spitzengruppe.


van der Heijden und Sinkeldam waren inzwischen weiter zurück gefallen und es war klar, dass sie nicht mehr nach vorn gelangen würden.


van der Meer hatte van Beek hinter sich gelassen. Dafür hatte er jetzt Lammertink am Hacken.


Tim Ariesen muss zu Beginn etwas zugestßen sein, denn nach dem tollen Start war er plötzlich im Mittelfeld - und remontierte jetzt Fahrer um Fahrer.


Bart Barkhuis


Eddys Bruder Rik van IJzendoorn.


Für Rafael Spier war Hilversum eine Art Heimspiel.

Runde 6


Im Gegensatz zum Vorjahr, als sie ein paar Meter weiter vorn bergauf lagen, waren die Balken dieses Jahr entschärft. Van IJzendoorn und Luisman stiegen trotzdem ab. Weijers, der vorn abgehängt wurde sprang wie sein Teamkollege van der Heijden hier über die Latten.


Die Ariesens sprangen sowieso, die konnten das auch letztes Jahr.


Niels "Jordys Cousin" Luisman fährt seine erste Saison bei der Elite - und macht das doch sehr ordentlich.


Rik van IJzendoorn

Runde 7


van der Heijden hatte seinen vorn abgehängten Teamkollegen Weijers eingeholt.


Freizeitcrosser Sinkeldam konnte das Tempo der beiden Vollzeitcrosser nicht halten.


Und irgendwann kam dann ein Motoroller den Kurs entlang. Ob hier sowas wie ein Wettkampf stattfände. Ich frage mich was sein entscheidender Hinweis war...die Absperrung, die Rennfahrer, die Zuschauer - oder dass ich ihm mitgeteilt hatte, dass er ziemlich im Weg rumfährt. Wenig später wollte er gegen die Fahrtrichtung wieder zurück fahren...das schien mir auch keine gute Idee. Der Mann neben dem Motorollerfahrer ist übrigens Roy van Heeswijk.


Sportsfreund Nicky Giesnkens war auch mal wieder bei einem Crossrennen am Start. Er spielte aber keinerlei Rolle.


Genauso wenig wie dieser Fahrer, den ich trotz intensivster Mühegebung nicht identifizieren konnte.

Runde 8


Eddy van IJzendoorn nimmt mit Jordy Luisman die überflüssigsten Balken des nationalen Rennzirkusses. Da die Balken in einer Kurve liegen, müssen sowieso alle Fahrer vom Rad. Ich entschied ich auch schnell ein paar Meter weiter zu laufen um die Fahrer eine Minute später wieder zu sehen.


Und da das Glück bekanntlich mit den Dummen ist war es genau nach dieser Kurve, dass Eddy seine jordyvernichtende Attacke setzte und davon flog.


Ramon SInkeldam fuhr hinter dem Orange Babies Duo auf dem fünften Platz umher.


Marco Brienissen

Runde 9


Im Gegensatz zu den ersten beiden Fahrern sprangen Weijers und van der Heijden auch in der vorletzten Runde über den Balken.

Runde 10


Ca. 300m vor dem Ziel hatte die Organisation noch einen niedlichen Baumstamm niedergelegt. Den nahm auch der Sieger springend.


Auch Luismans Jordy ließ sich beim Stämmchen nicht lumpen.


Van der Heijden musste Weijers in der letzten Runde noch fahren lassen, er wurde Vierter.


Ramon Sinkeldam endete einsam als Fünfter.


Maurits Lammertink setzte sich auf den allerletzten Metern noch von Gosse van der Meer ab, hatte vorher aber schon Tim Ariesen passieren lassen müssen. Er wurde in seinem ersten Crossrennen seit zwei Jahren Siebter.



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Eddy van IJzendoorn
2. Jordy Luisman
3. Koen Weijers
4. Bjorn van der Heijden
5. Ramon Sinkeldam
6. Tim Ariesen
7. Maurits Lammertink
8. Gosse van der Meer
9. Maarten Craeghs
10.Remco Broers
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net