Dit is slechts een selectie. Ik heb meer dan 50 foto´s met daarop bijna alle renners minimaal één keer. Als u geinteresseerd bent of vragen heeft, dan kunt u mij mailen. Dit zijn mijn prijzen.
Runde 1


Vielleicht lag es lag an der Führung ihrer Teamkollegin, dass Hannah Welter das ganze Renne über einen überaus fröhlichen Eindruck hinterließ.


Da die van der Bosch Schwester die wenige Sekunden eher passierte eher wie Julia aussah, sollte dies Sophie sein. Aber so genau weiß das vermutlich niemand.


Hier erkennen wir zweifelsfrei Sabrina Opstal.

Runde 2


Vorjahressiegerin Bianca van den Hoek hatte - wie immer - einen tollen Start und war hier in Runde zwei knapp vor Karen Brouwer unterwegs.


Manon Bakker ist Nieuweling im ersten Jahr - und hat bereits eines der schwächer besetzten Damenrennen im nationalen Kalendar gewonnen.


Maaike de Heij ist Nieuweling im zweiten Jahr, kann das Niveau von Bakker und auch Boschker aber nicht erreichen.


Lina Tibbe

Runde 3


Bianca van den Broeck an der ersten der zwei Hügelbesteigungen. Im Hintergrund sehen wir...


...Karen Brouwer, die ein wenig mit ihren Lichtern zu kämpfen hatte. Die gingen nämlich langsam aus.


10 Sekunden dahinter kraxelte auf Rang drei Manon Bakker am Berg entlang. Im Hintergrund...


...nähern sich Laura Verdonschot, das größte Crosstalents Belgien und Julia Boschker, die aber wie Bakker noch eine Kategorie unter der Juniorin Verdonschot fahren würden, wenn es dafür eigene Rennen gäbe.


Knapp 20 Sekunden dahinter kamen Lotte Eikelebnoom - die dieses Mal keinen Eikelenboom Start hatte - und die dritte Nieuwelingin im ersten Jahr, Inge van der Heijden.


Maaike de Heij


Marjolein Wijkel feierte nach langer Verletzungspause ihr Comeback.

Runde 4


Wie im Vorjahr war wohl auch dieses Jahr Bianca van den Hoek die einzige Dame, die über die Balken ging. Fast alle anderen Damen schlichen sich durch eine kleine Spalte, die sich fälschlicherweise am linken Stammende aufgetan hatte - und die nach dem Damenrennen repariert wurde.

Runde 5


Van den Hoek führte nach wie vor und sollte auch nicht mehr gefährdet werden.


Hinter ihr fuhren erst Brouwer, Bakker, Verdonschot und Boschker zusammen, bis die Belgierin den Rest stehen ließ. Hier folgt sie auf 29 Sekunden zur Spitze.


Vier Sekunden dahinter legte sich Brouwer in die Kurve. Sie hatte...


...Bakker...


...und Boschker noch am Rad. Dies war eine sehr B-lastige Gruppe.

Runde 6


Bis auf 24 Sekunden kam Verdonschot in der letzten Runde noch heran, von den Verfolgerinnen hatte sie sich allerdings ein gutes Stück abgesetzt.


Lotte Eikelenboom kam mit dem schnellen Kurs nicht zurecht - sie wurde etwas enttäuschend Siebte.


Laura Verdonschots Rückseite im Interview


Laura Verdonschots Vorderseite im Interview der Siegerin.


Die besten Drei. Boschker hatte im Sprint Bakker geschlagen, Brouwer musste die beiden Mädchen im Finale ziehen lassen.



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Bianca van den Hoek
2. Laura Verdonschot
3. Julia Boschker
4. Manon Bakker
5. Karen Brouwer
6. Inge van der Heijden
7. Lotte Eikelenboom
8. Linda ter Beek
9. Maaike de Heij
10.Marjolein Wijkel
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net