Runde 1


Zach McDonald ist kalt. SEHR kalt.


Ich konnte nicht umhin mich an den Gute-Laune-Fisch erinnert zu fühlen, als David vand er Poel mir - mehr oder weniger bewusst - vor dem Start entgegengrinste.


Ob Mike Teunissen seine ganzen Prästartgrimassen zu Hause vor dem Spiegel übt kann er wohl nur selbst erzählen.


Wenige Sekunden vor dem Start. Corné van Kessel und Mike Teunissen starren ins Nichts.


Am Ende der Runde gab es eine große Gruppe, aus der wir hier David van der Poel und Jan Nesvadba sehen.


Weiter hinten im Feld schaut hier Ismael Barba zu, wie Lukas Müller sich ihm vor die Füße schmeißt.

Runde 2


Zur Mitte der zweiten Runde hatten sich Gianni Vermeersch und Mike Teunissen leicht vom Rest der Gruppe abgesetzt.


Vor zwei Jahren war Clement Venturini Juniorenweltmeister. In der U23 tut er sich international eher schwer, hier war er aber erstmal sehr gut dabei.


Julian Alaphilippe sah hier letztes Jahr lange wie der sichere Sieger aus, bevor van der Haar ihn doch noch stellte und schlug. Den letzten Lauf in Rom hat er - nach bis dahin schwacher Saison - überraschend für sich entscheiden können.


Wout van Aert ist sicherlich die Sensation der U23 Saison. Der letzte Erstjährige, der vor van Aert ein U23 Rennen gewinnen konnte war Niels Albert. Der Nächste, der dies schaffen wird, wird wohl der aktuelle Juniorenweltmeister sein.

Runde 3


Teunissen und Vermeersch haben eine Handvoll Sekunden auf...


...eine Gruppe mit van Kessel und ...


...Wietse Bosmans, der mein Rennfavorit war. Auch dabei waren Michael Boros und Tijmen Eising.


Wieder wenige Sekunden dahinter folgten Venturini, van der Poel, Skala und Nesvadba. Die Tschechen, die bis aus letztes Jahr immer ganz starke Juniorenteams hatten, die in der U23 dann immer grandios scheiterten, waren scheinbar in ihrem Element.


Die nächste Gruppe, natürlich erneut nur wenige Sekunden hinter der letzten, bestand aus Stan Godrie; der mit Tijmen Eising den letzten Wm Platz ausfahren musste; Julian Alaphilippe, Daniele Braidot, Tim Ariesen aus dem niederländischen B-Team, Wout van Aert und Michael Schweizer.


Dahinter - wenige Sekunden - lag Gert - Jan Bosman, der ebenfalls für das B-Team starten musste. Fahrer des B-Teams, welches das Ausrichterland stellen darf, müssen ungeachtet ihrer Ranglistenposition vom Ende des Feldes starten.


Yannick Mayer war der zweite Deutsche im Rennen.


Wenig später in der gleichen Runde hatte sich die Situation gerade geändert. Wietse Bosmans bremste in der Anfahrt zur schwierigen Bergabbaumumrundung so viel später als Teunissen, dass er das Loch nach vorn in einem Mal schloss. Ohne einen einzigen extra Pedaltritt. Seine gesamte Gruppe folgte ihm.


Auch wenn Jakub Skala 15 Sekunden Rückstand auf Teunissen hatte, war er doch mehr oder weniger wieder dran an der Spitzengruppe, die jetzt ca. 15 Fahrer umfasste.


Stan Godrie war der letzte, der sich noch irgendwie dazuzählen durfte - auf 18 Sekunden von der Spitze.


Michiel van der Heijden kam zu spät zum Start (er selbst fand, dass alle Anderen zu früh gekommen waren). Der Juryvorsitzende war unerbittlich und van der Heijden musste sich ganz hinten einreihen.


Koen Weijers war prinzipiell glücklich, dass er als Erstjähriger im B-Team einen WC Einsatz verbuchen konnte, aber das Rennen lief nicht sonderlich günstig für ihn.


Ein deutscher Fahrer, ich tippe auf Yannick Gruner schaut seinem Teamkollegen hinterher.

Runde 4


Unter dem Tempodiktats Bosmans hat sich Selbiger mit Mike Teunissen gemeinsam abgesetzt.


Sechs Sekunden hinter dem Weltcupführenden kamen Corné van Kessel und Gianni Vermeersch um die Ecke. Ihnen folgten direkt Tijmen Eising...


...und Michael Boros.


Lars Forster war bei den Junioren - wie auch viele der anwesenden Tschechen - eine echte Hausmarke. Er war einer der wenigen, der Laurens Sweeck schlagen konnte. Und er gilt als starker Schneefahrer. Wie bei den tschechen kommt aber bei der U23 international trotzdem eher wenig.


Eben jener Laurens Sweeck. Letztes Jahr hat er in Hoogstraten noch ein Schneerennen gewonnen. Dieses Jahr hat er mit der belgischen Meisterschaft erneut ein großes Rennen gewonnen. Ansonsten ist er im gegensatz zum letzten Jahr ziemlich konstant in den Top 10 unterwegs.


Nicolas Samparisi hat das ein oder andere Glecihgewichtsproblem.


Max Lindenau

Runde 5


Kurz vor dieser Szene wurde ein Sturz Mike Teunissen gemeldet, so war Wietse Bosmans alleiniger Führender.


Der Gestürzte war zwra noch immer Zweiter, er hatte aber 17 Sekunden verloren! Die anderen Verfolger waren jetzt ganz dicht bei ihm.


Michael Schweizer kämpfte indes als bester Deutscher um einen Top 15 Platz.

Runde 6


In der vorletzten Runde war klar, dass Bosmans der Stärkste Fahrer war und dass er sowohl das Rennen als auch die Gesamtwertung gewinnen würde.


Kuba Skala hatte sich inzwischen zu Michael Boros nach vorn gefahren. Sie lagen auf Platz fünf und sechs, kurz hinter Stan Godrie, der sich ebenfalls weit nach vorn geschoben hatte.


Clement Venturini folgte unmittelbar.


Tijmen Eising folgte drei Sekunden hinter Venturini. Er konnte das Duell gegen Godrie nicht für sich entscheiden. Er ist auch der ältere Fahrer und zeigte zuletzt weniger starke Leistungen als Godrie. Folgerichtig fährt Eising mit zur WM - und Godrie nicht...


Michael Schweizer wurde 16.


Lars Forster kam als 18. ins Ziel.


Yannick Gruner fuhr als 41. ins Ziel.

Runde 7


Yannick Mayer ist kaputt. Und mir stellt sich die Frage, warum eigentlich 50% der deutschen U23 Crosser Y(/J)annick heißt: Gruner, Mayer, Eckmann und Geisler hören alle auf diesen Vornamen.


Pjotr van Beek guckt als ob er noch nicht genau wüsste wie er sich gerade fühlt.


Koen Weijers tendiert ganz klar zum "Kacke fühlen".




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Wietse Bosmans
2. Gianni Vermeersch
3. Julian Alaphilippe
4. Stan Godrie
5. Mike Teunissen
6. Michael Boros
7. Clement Venturini
8. Tijmen Eising
9. Jakub Skala
10.Vojtech Nipl
...





INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net