Runde 1


Der Start


Ende der ersten Runde...


...Mike Teunissen führt eine knapp zehnköpfige Gruppe an.


Mit dabei unter Anderem: Jim Aernouts, Vincent Baestaens, Lars van der Haar und Matthieu Boulo.


Ole Quast hatte einen tollen Start, tauchte als Erster ins Feld, verpasste aber dann den Anschluss an die erste Gruppe und folgte kurz dahinter.


Auch Vinnie Braet hatte den Anschluss nach vorn verpasst.


Kobus Hereijgers sah schon am Ende der ersten Runde ziemlich ausgelutscht aus.


Danny Summerhill im wohl schònsten Trikot des Feldes.

Runde 2


Arnaud Grand führt kurz vor Ende der zweiten Runde.


Ole Quast hängt noch immer kurz hinter der ersten Gruppe, auf neun Sekunden von Grand


Gert - Jan Bosman - ebenso gelutscht aussehend wie Hereijgers - und Michael Schweizer befanden sich am Ende der zweiten Gruppe.


Elia Silvestri, der Meister Italiens und des Zungenspiels.


Irwin Gras, international sensationell durchgebrochen in der Vorwoche, in Hoogerheide aber mit einem eher mäßigen Start.


Twan van den Brand, Kobus Hereijgers und Joeri Adams, der hier schon 20 Sekunden Rückstand auf Grand hat. Ganz schlechter Start für den belgischen Meister.


Matteo Trentin


Noch immer war es Arnaud Grand, der die Spitze inne hatte.


Wie auch die Junioren umliefen die Fahrer diese Kurve, die Damen bewältigten sie auf dem Rad.


Arnaud Grand


Vinnie Braet - der sich in die Spitzengruppe vorgefahren hatte!


Irwin Gras - ist erst im zweiten U23 Jahr und schien hier auf dem Weg nach vorn zu sein! Vorerst aber 15 Sekunden Rückstand auf die Gruppe vorn.


Corné van Kessel


Matteo Trentin


Michael Schweizer, der Bruder Sabrinas.


Marcel Meisen, wie Schweizer am Ende der zweiten großen Gruppe baumelnd.


Danny Summerhill schloss die Gruppe ab.


Zach McDonald, 13 Sekunden hinter Summerhill.


Fabian Danner

Runde 3


Lars van der Haar nimmt zum ersten Mal die Beine in die Hand, Mission Tages- und Weltcup Gesamtsieg hat begonnen.


Vincent Baestaens, Führender im Weltcup, muss dran bleiben.


Boulo und Braet folgen unbeeindruckt.


Tijmen Eising und Comeback Kid Joeri Adams, die fünf Sekunden hinter der Spitzengruppe folgten.


Nochmals vier Sekunden dahinter, Ole Quast, der noch gut aussah!


Emiel Dolfsma...


...folgte nochmal zehn Sekunden hinter Quast, dessen zweite Gruppe ziemlich zerfledderte.


Kobus Hereijgers - sieht genauso matschig aus wie nach Runde eins.


Jim Aernouts hat die Spitze übernommen und überblickt das Schlachtfeld.


An dieser Stelle machte Albert seine WM Attacke. Allerdings wurde diese Stelle damals andersrum gefahren.


Mike Teunissen, Führender nach der ersten Runde, musste die Spitze quälend langsam ziehen lassen.


Und gegenteilig dazu kam Joeri Adams immer näher...allerdings ebenso quälend langsam.


12 Sekunden hinter Adams kam der Rest der ursprünglich zweiten Gruppe: van Kessel, van den Brand, Quast und Gras.


Michael Boros


Nils van Kooij in seinem ersten WC Rennen.

Runde 4


Die Spitzengruppe, auf dem Gruppenportait fehlt nur Marek Konwa.


Vinnie Braet


Matthieu Boulo


Joeri Adams, noch immer nicht ganz dran.


Marcel Meisen, mehr als eine Minute zurück.


Die Spitzengruppe auf dem Weg auf die Brücke und zum Ziel.


Joeri Adams fehlen noch wenige Meter, Baestaens und Grand bekamen Besuch vom Mann mit dem Hammer und mussten reißen lassen. Van der Haar war somit nah dran am Gesamtsieg.


Nils van Kooij in den hinteren Gefilden.

Runde 5


Die tapferen Helden kommen aus dem Wald...


...und fahren unter Fùhrung von Boulo zur Laufschikane.


David van der Poel hatte einen schlechten Start, schob sich aber langsam nach vorn. Zur Spitze fehlte aber schon mehr als eine Minute.


Elia Silvestri erwartet man eigentlich wesentlich weiter vorn.


Corné van Kessel war gut gestartet, lag jetzt aber ganz weit zurück.


Kobus Hereijgers hörte die Englein singen.


Gegen Ende der Runde bestimmte Lars van der Haar das Tempo. Im Hintergrund sehen wir...


...dass Joeri Adams noch immer auf fünf Sekunden folgte.


Die zweite Gruppe; Teunissen, van den Brand, Grand und Quast.


Mike Teunissen, der beste Erstjährige der Saison.


Gert - Jan Bosman ist mir Brille irgendwie niedlicher als ohne. Er hatte 12 Sekunden auf die Teunissen Gruppe.


Vincent Baestaens sagte dem Weltcup Trikot leise adé.


David van der Poel lag direkt hinter Baestaens und 20 Sekunden hinter der Teunissen Gruppe.


Emiel Dolfsma folgte David van der Poel unauffällig.


Elia Silvestri folgte niemandem mehr.


Auch Marcel Meisen kannte diese Saison schon wesentlich bessere Zeiten.


Michael Schweizer war - erwartungsgemäß - nach dem guten Start auch rausgesackt.


Insgesamt sollte Schweizer mit seiner Saison aber recht zufriedens ein.

Runde 6


Lars van der Haar im steilen Waldstück, kurz vor der langsam auflaufenden Wiese. Joeri Adams hatte den Anschluss inzwischen geschafft!


Nils van Kooij kommt aus jedem Waldstück.

Runde 7


Letzte Runde; Joeri Adams kommt aus dem Wald, zum ersten Mal als Führender des Rennens.


Marek Konwa liefen inzwischen die Beine voll.


Auch auf dem Weg nach unten fùhrt der belgische Meister die Gruppe an.


Ole Quast war noch immer in der zweiten Gruppe und konnte um Platz acht kämpfen.


Die Zuschauer warten sehnsüchtig auf die Fahrer...


...die zum letzten Mal in die "Albert Kurve" abfuhren. Noch immer führte Adams, aber der Sieger Boulo lauert am rechten Bildrand schon auf seinen Auftritt.

Runde 7


Vinnie Braet wurde Fünfter und ist nach einem mäßigen Dezember wieder voll da im Januar!


Arnaud Grand wurde Elfter, eines der besseren Resultate für den Schweizer mit dem Kanonenstart.


Twan van den Brand freute sich wie ein Honigkuchenpferd. Platz neun war auch Saisonbestleistung, die Intensität der Freude ließ mich aber vermuten, dass er damit für die WM qualifiziert ist.


Gianni Vermeersch wurde 17.


Kobus Hereijgers war müde...


...aber glücklich!


Ob Dan Summerhill einen Spitznamen hat?!


Nils van Kooij wollte scheinbar das Trikot der Nationalmannschaft so schnell wie möglich wieder abstreifen.



Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Matthieu Boulo
2. Joeri Adams
3. Lars van der Haar
4. Jim Aernouts
5. Vinnie Braet
6. Marek Konwa
7. Wietse Bosmans
8. Irwin Gras
9. Twan van den Brand
10.Ole Quast
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net