Runde 1


Runde eins, vand er Poel ist nicht am Start, also treffen wir folgerichtig zuerst auf Martijn Budding.


Quinten Hermans liegt allerdings noch direkt an Buddings Hinterrad.


Auch Alexander Ameel hing noch am hinterrad, was man getrost als Überraschung beschreiben darf.


Das Spitzentrio


Jordi Talen, der Sohn Johns und Bruder Rebeccas ist jüngerer Jahrgang und kann mit den besseren der Klasse momentan nicht mithalten.

Runde 2


Ameel konnte nicht folgen, die beiden Rennfavoriten quälten sich allein auf den zweiten Hügel der Runde.


Ameel hatte elf Sekunden gefressen.


Das Duo nach dem dritten Hügel.


Ein Hügel später stieg der Rückstand Ameels auf 16 Sekunden.


Yannick Peeters war Vierter. Gemeinsam mit...


...mit Stijn Caluwe im Benelux Raum der beste Nieuweling des jüngeren Jahrgangs. Gianni van Donink folgte Caluwe unauffällig.


Nur zwei Meter weiter rechts kam dagegen das Spitzenduo schon fast wieder vorbei...zum letzten Anstieg der Runde.


Seit van der Poel verletzt ist hat Budding noch kein Rennen verloren...


...aber Hermans wollte bisher nicht brechen.


Peeters kam langsam aber sicher immer näher zum von Ameel gehaltenen Podiumplatz.


Stijn Caluwe war Fünfter.


Jordi Talen

Runde 3


Aus irgendeinem Grund schien hermans keine Lust zu haben die Führung zu übernehmen.


Ben Boets nimmt die Abfahrt des xdritten Hügels.


Hermans nimmt am letzten Hügel doch die Spitze.


Björn van der Heijden war der zweite Niederländer im Rennen. Auch er lag innerhalb der besten zehn.

Runde 4


Schon wieder Hermans, die vor Buddings herfährt.


34 Sekunden später versucht Peeters Caluwe, der zu ihm vorgefahren war, wieder abzuschütteln.


Eine Runde später das gleiche Bild. Venturini führt Laurens, Verbene...


Platz fünf gehörte Gianni van Donink.


Van der Heijden und Arne Poelvoorde.


Das Führungsduo am Ende der Runde.


Die beste Dame im Rennen wird fast von Peeters überrundet.


Yannick m Peeters hat Caluwe tatsächlich ein paar Meter als Aufgabe gestellt.


Aber der belgische Meister des jüngeren Nieuwelingenjahres; nein, dieser Titel ist kein Witz; hat den Kampf ums Podium noch nicht aufgegeben.


Ben Boets war Sechster.

Runde 5


Letzte Runde kurz vor dem zweiten Hügel...


...und am zweiten Hügel.


Nach dem dritten Hügel fährt das Duo geschlossen Richtung Ziel, im Sprint zog der Niederländer den Kürzeren.


Stijn Caluwe verpasste das Podium und wurde Vierter.


Gianni van Donk beendete das Rennen als Fünfter.


Ben Boets kam als Sechster ins Ziel.


Arne Poelvoorde wurde Siebenter.


Nach dem guten Start fiel Ameel noch auf Rang acht zurück.


Jordi Talen wurde 21.


Tjendo de Baere wurde 19.



Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Quentin Hermans
2. Martijn Budding
3. Yannick Peeters
4. Stijn Caluwe
5. Gianni van Donink
6. Ben Boets
7. Arne Poelvoorde
8. Björn van der Heijden
9. Alexander Ameel
10.Ward van Laer
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net