Runde 1


Zur Mitte der Runde hat - wie am Vortag - Vincent Baestaens die Führung...


...allerdings hat er dieses Mal den Weltmeister direkt im Rad.


Auch Jim Aernouts folgt direkt.


Marcel Meisen, Wietse Bosmans, Matthieu Boulo und Jens Adams gehörten auch zur umfangreichen Spitzengruppe.


Tim Merlier, hinter der Spitzengruppe.


Joeri Adams stürzte in der ersten Runde...und musste wieder mal verfolgen.


Jelle Cant

Runde 2


Lars van der Haar führt die recht große, erste Gruppe an.


Vincent Baestaens


Matthieu Boulo


Marcel Meisen am Ende der ersten Gruppe.


Corné van Kessel acht Sekunden hinter der Gruppe.


Van Empel, der Dritte vom Vortag hatte die erste Gruppe auch verpasst.


Twan van den Brand


Gianni Vermeersch


Emiel Dolfsma


Tim Merlier drei Hügel später...also zurück am gleichen Sandhügel.


Ole Quast


Matthias Bossuyt


Hendrik Sweeck kam unten in die Probleme und muss daraufhin die Beine in die Hand nehmen.

Runde 3


Lars van der Haar fùhrte noch immer, die Gruppe dùnnte sich aber langsam aus.


Joeri Adams folgte auf fùnf Sekunden und hatte seine Jagd demnach beinahe erfolgreich abgeschlossen.


Vinnie Braet 13 Sekunden hinter Adams.


Van Empel und van Kessel hatten bereits einige Plàtze gewonnen, si waren Braet dicht auf den Fersen.


Emiel Dolfsma


Arnaud Grand


Tijmen Eising war plötzlich weit zurück, was einen Defekt oder Sturz vermuten lässt.


Drei Hügel später sehen wir hier hinter van der Haar die drei Restfahrer der Spitzengruppe; Aernouts, Bosmans und Baestaens.


Marcel Meisen konnte dem Tempo nicht mehr folgte. 16 Sekunden fehlten ihm nach vorn.


Tim Merlier und Ole Quast


Angelo de Clercq


Ein KDL Fahrer, entweder Raf Risbourg oder Joeri Hofman.


Hendrik Sweeck will nicht erneut laufen und gibt Hackengas.

Runde 4


Einen Hügel und eine Runde später ist die Gruppe wieder etwas angeschwollen.


Noch einen Hügel, den vielleicht schwersten der Runde, später führt noch immer Jim Aernouts die Gruppe an.


Marcel Meisen zehn Sekunden hinter der Spitze.


Van Kessel folgt dicht hinter Meisen.


Gianni Vermeersch sprintet den Berg dermaßen hoch...


...dass sein Vorderrad kurzzeitig Bodenkontakt verliert.


Twan van den Brand


Arnaud Grand

Runde 5


Jim Aernouts hat einen minimalen Vorsprung auf die Restgruppe.


Van der Haar und Baestaens folgen auf drei Sekunden.


Vinnie Braet, Bosmans und Joeri Adams ließen nochmal drei Sekunden verstreichen.


Jens Adams kam fünf Sekunden nach seinem großen Bruder.


Matthieu Boulo


Van Empel hatte erneut Fahrer kassiert, Dolfsma saß noch in seinem Rad.


Gianni Vermeersch


Auch Tijmen Eising war wieder stark auf dem Vormarsch.


Marcel Meisen bewegte sich mehr in die gegengesetzte Richtung.


Sven Beelen


Matthias Bossuyt

Runde 6


Erneut ist es Jim Aernouts, der die Spitzengruppe den Hügel hinaufzieht.


Van der Haar und Baestaens liegen am Rad.


Joeri Adams kommt elf Sekunden später.


Acht weitere Sekunden mussten die Zuschauer auf Wietse Bosmans und Vinnie Braet warten.


Matthieu Boulo und Jens Adams neun Sekunden hinter der Braet Gruppe.


Die beiden Niederlànder, die das Feld von hinten aufrollen mussten hatten sich inzwischen vereint. Fùnf Sekunden hinter Boulo und Adams.


Jiri Polnicky


Twan van den Brand


Gianni Vermeersch und Corné van Kessel, der ein wenig eingebrochen war.


Marcel Meisen


Emiel Dolfsma

Runde 7


Die Spitzengruppe in der spektakulärsten Abfahrt der Runde.


Joeri Adams baumelte solo auf sieben Sekunden.


Vinnie Braet und Wietse Bosmans.


Jiri Polnicky scheint sich plötzlich wieder zu erinnern wie man Rad fährt!


Gianni Vermeersch


Corné van Kessel


Kurz vor dem Ende der Runde - van Empel hat auch den kleinen Adams kassiert.


Boulo und Polnicky

Runde 7


Die gleiche Abfahrt, die gleichen drei Gesichter.


Der gleiche Verfolger, dieses Mal aber auf zehn Sekunden.


Micki van Empel


Tijmen Eising, der Micki van Empel nicht halten konnte.


Die drei Spitzenreiter am letzten Hügel der vorletzten Runde.


Joeri Adams folgte nur noch auf vier Sekunden, demnach wurde vorn gebummelt.


Micki van Empel, der sich so um Platz sieben herum bewegte.


Jens Adams fährt wieder ab.


Tijmen Eising hat eine bemerkenswert gestreckte Abfahrtshaltung.


Marcel Meisen am Fuße der letzten Abfahrt kurz vor dem Materialposten.

Runde 8


Die Spitzenreiter - durch ihr Getrödel hat Adams tatsächlich den erneuten Anschluss geschafft. Das brachte ihm einen Podiumsplatz, denn van der Haar stürzte in der letzten Runde.


Vinnie Braet direkt vor Wietse Bosmans.


Van Empel war jetzt definitiv der siebte Mann im Rennen.


Marcel Meisen zwischen zwei Hügel im Zuschauerspalier.


Emiel Dolfsma



Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Vincent Baestaens
2. Jim Aernouts
3. Joeri Adams
4. Lars van der Haar
5. Wietse Bosmans
6. Vinnie Braet
7. Micki van Empel
8. Tijmen Eising
9. Jiri Polnicky
10.Twan van den Brand
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net