Runde 1


Das Damenfeld in Lierop war vermutlich das stärkste Damenfeld der Welt in einem nationalen Cross. Grund: Lana Verberne kommt aus eben jenem Lierop.


Ebenso wie Evy Kuijpers, die wie ihre Dorfgenossin sehr gut gestartet war. Diese beiden einheimischen Topfahrerinnen auf nationalem Niveau haben die veranstalter wohl dazu veranlasst das Frauenrennen zum Hauptevent zu machen und echte Weltklassefahrerinnen einzuladen(/kaufen).


Sophie de Boer war eine dieser Fahrerinnen. Tessa van Nieuwpoort war eine andere, leider hatte sie sich bereits in der ersten Kurve fürchterlich gelegt und lag zu diesem Zeitpunkt noch schreiend vor Schmerzen am Boden.


Reza Hormes-Ravenstijn ist zwar drei mal so alt wie die jüngsten Teilnehmerinnen, trotzdem gehört sie wohl auch dieses Jahr wieder zum niederländischen WC Team.


Bianca van den Hoek lieferte sich letztes Jahr mit Dirkje Bazuin, Lana Verberne, Yara Kastelijn, Lotte Eikelenboom und Kim Banga einen packenden Kampf um den Sieg in der Regelmäßigkeitswertung. In Dordrecht startete sie nicht - jetzt galt es Punkte gut zu machen.


Helena van Leijen fuhr vor zwei Jahren ums und aufs Podium. Davon ist die Nichte von Joost van Leijen und Eddy van IJzendoorn zur Zeit leider weit entfernt.


Die bereits erwähnten Kim Banga...


...Yara Kastelijn...


...und Lotte Eikelenboom.


Sophie de Boer war nur der zweitgrößte Star in Lierop. Sanne van Paassen ist sicher noch eine Nummer größer - und das zeigte sie. Bereits am Ende der ersten Runde hatte sie ein großes Loch gerissen.


De Boer auf Rang zwei - inzwischen wurden hinter mir van Paassen vor der noch am Boden liegenden Tessa van Nieuwpoort gewarnt.


Lana Verberne lag auf dem dritten Platz; damit hatte die Lokalmatadorin zu diesem Zeitpunkt zwei WC Starterinnen hinter sich.


Zwei Radartistinnen auf einem Bild.


Bianca van den Hoek


Kim Banga - inzwischen näherte sich der erste Sanitäter aus dem Hamburgerzelt der Unfallstelle. Als er gestenreich animiert wurde sich ein wenig zu beeilen, gestikulierte er zurück, dass er keine Hektik verspüre. wurde

Runde 2


Sanne van Paassen zog indes ihre Spuren in den Sand.


Sophie de Boer tat Ähnliches - nur 25 Sekunden später.


Abgang vom höchsten Punkt der Strecke.


ReHoRa hatte Lana Verbene inzwischen ein- und überholt. Die beiden lagen 18 Sekunden hinter de Boer.


Annefleur Kalvenhaar, die letzten Jahr als Juniorin ebenfalls kräftig WC Luft (ok...das klingt jetzt doof...) geschnuppert hat, folgte 6 Skunden hinter dem Orange Babies Duo.


Marjolein Wijkel, die Cousine Stans.


Kim Banga fuhr ungefähr auf dem zehnten Platz um den Kurs.


Esmée Oosterman konnte in Dordrecht Überraschend lang Paroli bieten. In Lierop schien ihr dies schwerer zu fallen.


Monique van de Ree war die zweite Fahrerin, die neben van Nieuwpoort in den Crash verwickelt war. Tessa wurde inzwischen auf einer Trage von der Strecke entfernt. 13 Minuten nach dem Sturz.

Runde 3


Sanne van Paassen am Ende der dritten Runde.


Lana Verberne im Kampf um Platz drei.


Yara Kastelijn - mit ihren 14 Jahren noch Gewinnerin in Dordrecht, war unter der Woche krank und konnte deswegen nicht die gewohnte Leistung abrufen.


Ilona Meter pfützt.


Inzwischen wurde das Wetter noch eine Stufe ekliger, was Sanne van Paassen aber natürlich nicht davon abhielt dem Rennen weiterhin ihren Stempel aufzudrücken.


Sophie de Boer fuhr weiter ungefährdet auf Rang 2.


Helena van Leijen erscheint nicht im Ergebnis, sie muss also im Finale noch irgendwo aufgegeben haben. Hoffentlich ohne Sturz.

Runde 4


Das spannendste im Rennen war jetzt der Kampf um Platz drei. ReHoRa, Lana Verberne und Annefleur Kalvenhaar hatten sich unterwegs getroffen um den letzten Podiumsplatz untereinander auszufahren. Da der erste Weltcup vor der Tür steht war diese Platzierungsregion von doppelter Wichtigkeit.


Bianca van den Hoek dürfte mit ihrem ersten Auftritt des Jahres mehr als zufrieden sein. Sie kämpfte mit Evy Kuijpers um Platz 6.


Die zweite Dame aus Lierop ist noch ein paar Jahre jünger als Lana Verberne.


Chanella Stougje hievt sich auf den höchsten Punkt der Strecke.

Runde 5


Sanne van Paassen gewann unangefochten und ich machte mich wegen des Wetters und weiteren Terminen ganz schnell aus dem Staub.




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Sanne van Paassen
2. Sophie de Boer
3. Reza Hormes/Ravenstijn
4. Lana Verberne
5. Annefleur Kalvenhaar
6. Bianca van den Hoek
7. Evy Kuijpers
8. Yara Kastelijn
9. Kim Banga
10.Lotte Eikelenboom
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net