Runde 2


Laurens Sweeck führt, was aber viel wichtiger ist: Das Rennen in Lille findet außerhalb Lilles statt. Und ich darf NICHT die Autobahnsufahrt von Lille nehmen, wenn ich dorthin will. Eigentlich genau wie letztes Jahr...


Van Tichelt und der Neuweltmeister Venturini befinden sich ebenfalls in der Gruppe um Laurens. Peeters und Aerts tun dies auch.


Wout van Aert, Lokalmatador, folgte auf sieben Sekunden.


Nochmal vier Sekunden danach kam Diether Sweeck.


Dieser wurde gefolgt von Douwe Verberne.

Runde 3


Laurens hat sich von Freund und Feind gelöst.


Daniel Peeters führt die Verfolger auf knapp zehn Sekunden.


Toon Aerts hat immer mal wieder Ausreißer nach oben.


Diether hatte sich in Windeseile in die Verfolgergruppe vorgekämpft!


Wout van Aert hatte er dabei überholt. Der Liller hing 10 Sekunden dahinter und...


...hatte inzwischen Douwe Verberne am Arsch...


...und auch Matthias Van de Velde war zugegen.


Lorenzo Pepermans und...


...Jorn Claes folgten wiederum acht Sekunden dahinter.


Daan Hoeyberghs hatte ich schon lang nicht mehr gesehen. Er hatte lang körperliche Probleme, ich meine mit dem Rücken. So kam nach dem ganz starken Saisonauftakt gegen Ende nichts mehr.


Laurens auf dem Weg zurùck ins Ziel.


Yorben van Tichelt folgt auf acht Sekunden.


Venturini musste seine Gruppe langsam ziehen lassen.


Wout van Aert


Dies sollte Maxim Panis sein.

Runde 4


Das Rennen lag jetzt ziemlich fest+ Laurens zog seine Kreise.


Yorben führte seine Gruppe auf 12 Sekunden.


Toon Aerts


Venturini, der seine Gruppe noch riechen konnte, konnte sie nicht mehr erreichen.


Wout van Aert vor seiner Homecrowd.


Lorenzo Pepermans


Maxim Panis


Daan Hoeyberghs


Pjotr van Beek, der zusammen mit Verberne die niederländische Fraktion bildete.


Julian Lehmann bildete die deutsche Fraktion - und tat das ganz ordentlich.


Laurens auf dem Rückweg kurz vor dem Ziel.


Yorben und Freunde hatten inzwischen 15 Sekunden.

Runde 5


Laurens in der vorletzten Runde.


So zieht Laurens von der Seite aus.


Yorben van Tichelt ist nur mit Waffengewalt aus der Führungsposition zu vertreiben.


Daniel Peeters


Diether Sweeck.


Toon Aerts


Venturini lag inzwischen zehn Sekunden hinter seiner ehemaligen Gruppe.


Wout van Aert...


...hatte den Weltmeister bereits im Blick.


Maxim Panis


Jorn Claes - guckt auf jedem Foto gleich.


Daan Hoeyberghs - bekommt nächstes Jahr noch eine Chance auf eine tolle Juniorensaison.


Laurens auf dem Rückweg.


Daniel Peeters darf auch mal führen.


Der Weltmeister mit bescheidener Technik.


Wout van Aert mit besserer Technik aber noch sieben Sekunden Rückstand.


Wout van Aert - Topsport in Vlaanderen


Douwe Verbene bereitet den Großangriff nach vorn vor. Hier ganz deutlich zu erkennen...

Runde 6


Es geschieht nicht oft, aber ich habe hier tatsächlich ein scharfes Siegerfoto. Nächstes mal versuche ich dann scharf UND gerade, dann muss ich weniger bearbeiten.

Zeremonie


Oh la la, isch binne beina verliepte!


Die drei Erstplatzierten.


Die Doubeys Belgiens...


Yorben van Tichelt durfte nicht mit aufs Podium. Dafür hatte er die coolste Mütze!



Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Laurens Sweeck
2. Diether Sweeck
3. Daniel Peeters
4. Yorben van Tichelt
5. Toon Aerts
6. Wout van Aert
7. Clement Venturini
8. Douwe Verberne
9. Matthias Van de Velde
10.Lorenzo Pepermans
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net