Runde 1


Weltmeisterin und Favoritin Marianne Vos ist die erste an der Treppe.


Neben van Paassen und van den Brand konnte nur noch Linda van Rijen das Tempo Vos halten.


Tessa van Nieuwpoort bewegte sich als Fünfte mit 13 Sekunden Rückstand auf van Rijen durch den Wald.


Bianca van den Hoek, die für das gleiche Team wie van Rijen und van Leijen fährt.


Lana Verberne gehörte zuletzt zum WC Team und hatte demnach etwas zu beweisen.


Sophie de Boer wurde in der ersten Kurve scheinbar über den Haufen gefahren und musste als letzte ins Feld einbiegen. Podiumsplatz ade.


Marion Meerkerk


Auch Linda van Rijen konnte das Tempo der großen drei nicht länger halten.


Arenda Grimberg könnte die Mutter von Tessa van Nieuwpoort sein. Fast. Ungefähr.


Laura Turpijn war mir völlig unbekannt, stellte sich aber ganz hervorragend an. Scheint eine Mountainbikerin zu sein.


Iris Ockeloen, vermutlich die Schwester vom ehemaligen Mini Rabo Jasper.


Sophie de Boer schließt zu Monique van de Ree und damit in die Top 10 auf. Nach ganz vorn ist es aber bereits fast eine Minute.


Diese Athletin sollte auf den Namen Yulia van der Lee hören.

Runde 2


Daphny van den Brand, die regierenden Europameisterin, hat das Tempo übernommen.


Sanne van Paassen...


...und Marianne Vos folgen unauffällig.


Linda van Rijen folgte auf 13 Sekunden mit ihrem eigenen Tempo.


Arenda Grimberg hatte auf Rang vier schon eine halbe Minute.


Laura Turpijn hatte inzwischen schon Tessa kassiert und war Sechste.


Tessa folgte direkt hinter Laura.


Sophie de Boer hatte das Duo schon im optischen Würgegriff.


Während Nieuwelingen Gewinnerin Lotte Eikelenboom noch mit drei Freunden und einem gefundenen Golfball im Wald spielte, inspizierte Juniorinnen Siegerin Sabrina Stultiens schon mal die Konkurrenz für nächstes Jahr.


Daphny führt.


Bei Arenda Grimberg stellt sich aufgrund der Kopfbekleidung die Frage ob sie überhaupt Augen hat.


Laura Turpijn hatte Tessa abgeschùttelt.


Marion Meerkerk überspringt die Balken und probiert dabei sehr konzentriert zu gucken.

Runde 3


Marianne Vos übernimmt mal wieder die Leitung des Weltklassetrios.


Linda hatte inzwischen exakt 45 Sekunden Rückstand aufgebaut.


Arenda Grimberg, ein halbes Auge kann ich ihr aufgrund dieses Fotos definitiv gutschreiben.


Sophie de Boer, vorbei an Laura Turpijn...


...und Tessa van Nieuwpoort.

Runde 4


Die Führenden


Arenda Grimberg - hat also wirklich Augen!


Sophie de Boer auf der Jagd auf Arendas fünften Platz, sechs Sekunden fehlten ihr noch.

Runde 5


Auch Sanne van Paassen darf sich auf dem Weg in den Wald mal als Führende ausprobieren/


Reza Hormes - Ravenstijn lag ungefährdet auf dem neunten Platz.


Sanne ist auch auf dem Weg aus dem Wald heraus noch Führende.


Marion Meerkerk durchpflügt den Sandkasten und probiert dabei ausgelaugt zu gucken.

Runde 6


Die Dienstälteste des Spitzentrios hat das Zepter zur:uck übernommen...


...und Sanne van Paassen schmeckte das gar nicht, sie musste ein kleines Loch lassen.


Linda van Rijen sieht auf dem Rad immer etwas männlich aus. Ohne Rad, Helm und Brille ist sie aber eine äußerst attraktive junge Frau!


Sophie de Boer hat auch Arenda Grimberg am Schlafittchen. Rückstand zu van Rijen: ca. 15 Sekunden!


Tessa van Nieuwpoort war beim Einfahren im Buckelpistensand mit Abstand die schnellste Frau...


...leider waren die Buckel nach dem Junioren Rennen schon wieder plattgefahren und -laufen.


Reza Hormes - Ravestijn


Lana Verberne komplettierte die Top 10. Das - und ihr leckerer Hintern - rechtfertigen sicherlich ihre WC Nominierung.


Daphny van den Brand kurz vor dem Ende der Runde.


Sanne van Paassen hatte jetzt bereits neun Sekunden Rückstand auf die beiden Führenden.

Runde 7


Letzte Runde, der Titel wird zwischen van den Brand und Vos ausgefochten...


...sollte man denken, aber durch ein wenig Trödelei vorn hatte Sanne nur noch sieben Sekunden.


Kurz vor dem Ende der Runde sehen wir die Führenden und erahnen gerade noch van Paassens Vorderrad, welches im Hintergrund um die Ecke fährt.


Linda van Rijen sollte in Anbetracht ziehen...


...in Zukunft ohne Rad, Helm und Brille Rennen zu fahren. Das wäre sicher auch Sophie de Boer im Hintergrund recht gewesen...


...die so den vierten Platz nicht mehr ganz erreichte.


Arenda Grimberg erreichte den sechsten Platz.


Laura Turpijn wurde Siebente.


Reza Hormes - Ravestijn kam als Neunte und somit letzte ZZPR.nl Fahrerin ins Ziel.


LaTessa pedaliert zierlich auf den achten Platz.


Die 18 jährige Lana Verberne wurde Zehnte. Klingt toll, man muss aber auch sehen, dass es in den Niederlanden 14 jährige Mädels gibt, die mindestens auf dem gleichen Niveau unterwegs sind.


Ilona Meter und...


...Bianca van den Hoek kamen knapp hinter den Top 10 rein.


Iris Ockeloen, wie Verberne auch zarte 18 Jahre alt, wurde 13.


Monique Van De Ree, eigentlich mehr eine Straßenfahrerin, wurde 14.


Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Marianne Vos
2. Daphny van den Brand
3. Sanne van Paassen
4. Linda van Rijen
5. Sophie de Boer
6. Arenda Grimberg
7. Laura Turpijn
8. Tessa van Nieuwpoort
9. Reza Hormes - Ravestijn
10.Lana Verberne
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net