Runde 1


Im Sandkasten kurz nach dem Start ist das von Mike Teunissen geführte Feld noch zusammen.


Auch zur Mitte der Runde führte Teunissen. Das Feld war inzwischen in Stücke gerissen.


Der Europameister und Topfavorit Lars van der Haar war direkt hinter Teunissen.


David van der Poel und Gert - Jan Bosman waren ebenfalls ganz vorn drin.


Tijmen Eising direkt vor Ramon Sinkeldam, der sich keine Sekunden später über den Balken rollt und dabei sein Vorderrad 30 Meter nach vorn schießt.


Nils van Kooij hatte einen ordentlichen Start.


Obwohl ich ihn rundenlang als Maurits Lammertink anfeuerte ist dies nicht Maurits Lammertink sondern Marcel Lommers.

Runde 2


Van der Haar hat das Heft des Handelns in die Hand genommen. Krasse Alliteration!


Bereits 13 Sekunden hinter vand er Haar und dem noch einigermaßen folgenden Mike Teunissen folgte eine Gruppe mit Gert - Jan Bosman...


...Corné van Kessel...


...David van der Poel...


...und Tijmen Eising.


Nochmal sieben Sekunden später folgte der einzig echte Maurits Lammertink...in neuem Trikot.


Gegen Ende der Runde hat Teunissen noch fast Kontakt zu van der Haar.


Aber auch wenn Teunissen bei dieser Teichumrundung den Anschluss wieder schaffte war schon recht deutlich wie die Kräfteverhältnisse im Rennen lagen.


17 Sekunden später folgte der Titelverteidiger...


...Corné van Kessel als erster Fahrer der Verfolgergruppe.


David van der Poel...


...Tijmen Eising, Micki van Empel, Gert - Jan Bosman, Michiel van der Heijden, Emiel Dolfsma, Kobus Hereijgers und Twan van den Brand gehörten ebenfalls zu dieser Gruppe.


Geert van der Horst, der überlegene Sieger aus Haarlemmermeer, war einer der Außenseitertipps, er konnte aber den Favoriten nicht folgen.


Maurits Lammertink, Sieger in Moergestel, hatte wie van der Horst auch sechs Sekunden auf die Gruppe.


Nils van Kooij war auf Platz 14 recht gut dabei.


Nick van Dijke


Jeffrey Vink


Marcel Lommers

Runde 3


Lars van der Haar - allein allein.


Tijmen Eising zieht acht Fahrer hinter sich her.


Eising, Teunissen, van Kessel und Bosman.


Emiel Dolfsma musste die Gruppe ziehen lassen.


Van der Horst und Lammertink auf Platz zwölf und 13


Nils van Kooij auf Rang vierzehn. Im Hintergrund erkennen wir...


...Marco Minnaard und Harm van der Sanden.


Allan Veenstra

Runde 4


Lars van der Haar, U23 im zweiten Jahr...


...aber bereits die Nummer eins der Welt.


Tijmen Eising folgte mit der Gruppe auf bereits 30 Sekunden!


Twan van den Brand


Corné van Kessel


David van der Poel


Emiel Dolfsma hing noch immer nur wenige Sekunden hinter der Gruppe.


Nils van Kooij pirschte sich langsam an van der Horst und Lammertink heran, solo.


Moreno Hofland - auf der Straße ein größeres Talent als im Feld.

Runde 6


Lars van der Haar allein im Sandkasten.


33 Sekunden später führt Gert - Jan Bosman die Verfolgergruppe an.


Bosman ist wie seine Teamkollegen Teunissen, van der Heijden und Dolfsma im ersten U23 Jahrgang.


Mike Teunissen probiert noch auf Tijmen Eisings Foto zu kommen.


Twan van den Brand


Micki van Empel, David van der Poel und Kobus Hereijgers mussten ein kleines Loch lassen, sechs Sekunden fehlten zum ersten Teil der Gruppe.


Emiel Dolfsma folgte 21 Sekunden hinter der van Empel Gruppe.


Corné van Kessel war aus der Eising Gruppe noch hinter Deolfsma zurück gefallen. Ein Sturz oder Defekt scheint wahrscheinlich, sind aber nicht dokumentiert.


Nils van Kooij hat Lammertink und van der Horst ein- und überholt. Geert van der Horst tauft im Hintergrund mal wieder eine Streckenpassage. Er avanciert damit immer mehr zum ersten Anwärter auf den Mike Teunissen Gedächtnispreis!


Ramon Sinkeldam arbeiete sich nach dem Verlust des Vorderrads in der ersten Runde auch wieder gut zurück. Diese Saison hat der ehemalige Medaillengewinner bei der Junioren WM erst wenige Rennen bestritten.


Marco Minnaard aus dem Rabobank Offroad Team, eigentlich ein Mountainbiker.


Moreno Hofland, der letzte Vertreter der beiden Rabomannschaften und wie Sinkeldam der Straßenmannschaft angehörig.

Runde 7


Lars van der Haar balanciert durch den Sand.


Tijmen Eising quält seine Gruppengenossen weiter.


Twan van den Brand


Micki van Empel


David van der Poel


Kobus Hereijgers


Emiel Dolfsma


Van Kooij fräst sich durch den Sand. Van Kessel haben sowohl er als auch van der Horst inzwischen passiert.


Corné van Kessel


Maurits Lammertink


Harm van der Sanden


Ramon Sinkeldam


Marco Minnaard


Moreno Hofland

Runde 8


Letzte Runde für den Chef im Ring.


Der Sand mal aus der anderen Richtung.


Mike Teunissen kàmpft mit Eising, Bosman und van der Heijden.


Balanceakt


Kobus Hereijgers und...


...David van der Poel


Van der Haar zur Mitte der Runde an den Balken.


Teunissen...


...Bosman...


...und van der Heijden...vermissen Tijmen Eising, der ein plattes Hinterrad hatte und auf Rang neun zurückgefallen war.


Twan van den Brand liegt auf fünf...


...mit neun Sekunden vor Micki van Empel.


David van der Poel lag auf Rang sieben, allerdings hing Kobus Hereijgers direkt in seinem Rad.


Ein gutes Pferd springt nie höher als es muss. Emiel Dolfsma ist das egal.


Nils van Kooij probiert beide Balken zugleich zu überspringen, um so die sechs Sekunden zu Dolfsma zu schließen. Und auch der platte Eising lag noch in Sichtweite.


Harm van der Sanden und Ramon Sinkeldam


Marco Minnaard zieht den Nacken ein.


Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Lars van der Haar
2. Mike Teunissen
3. Gert - Jan Bosman
4. Michiel van der Heijden
5. Twan van den Brand
6. Micki van Empel
7. David van der Poel
8. Kobus Hereijgers
9. Tijmen Eising
10.Nils van Kooij
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net