Oberhof - Schanzenanlage im Kanzlersgrund


Mein persönlicher Held der Arbeit...


...der Werbebandenvomschneebefreier!


Christoph Bieler hatte eine schöne Höhe...


...aber kachelt schon bei 125m runter...


...um dann aus purer Verzweiflung noch einen lupenreinen Telemark in den Schnee zu lügen.


Wilhelm Denifl springt auf 130 Meter...


...und erreicht damit den dritten Platz.


Bill Demong landet bei 125,5 Metern, was ihm 36 Sekunden Rückstand einbrachte.


Nur auf 117,5 Meter hüpfte Mario Stecher...


...der auch dementsprechend glücklich guckte.


Der Juniorendominator des letzten Jahres...


...und mit 19 Jahren einer der jüngsten Senioren dieses Jahres...


...hatte mit 120 Metern und 1:26 Rückstand kkeine Chance mehr auf eine Platzierung ganz vorn.


Hannu Manninen erfindet das X...


...und ist darüber sichtbar glücklich...


...mit diesem Sprung auf 127 Meter stand der Sieger dann auch ziemlich fest...


...und Hannu nahm sich Zeit den Frauen zu geben was sie wollen: einen Knackarsch und ordentlich was zwischen den Beinen.


Johnny Spillane flog einen Meter weiter als Manninen...


...und startete darum eine Sekunde vor dem Finnen.


Nur 118 Meter zwangen...


...Gottwald am Nachmittag zu einem tollen Lauf.


Björn Kircheisen zeigte einen Sprung...


...auf 127 Meter. Eigentlich eine schöne Weite...


...und landete mit 44 Sekunden auf Platz 17...


...außerdem ist seine Frauenbeeindrucktechnik noch ausbaufähig.


Eric Frenzel flog wie im Probedurchgang sehr weit...


...nach dem Sturz im Provisorischen Wettkampfsprung kachelte er bei 132 Metern...


...einen gelogenen Telemark hin. Er hatte damit den besten Sprung des Wettkampfes...


....wurde aber durch die schlechteren Noten "nur" Vierter.


Und mal ehrlich...mit dem Hintern hat er auch nicht viel mehr verdient...


...das scheint er selbst auch zu wissen. Er versucht durch freundlichen in die Kamera Winken zu kompensieren.


Bei schlechterem Wind als Frenzel war Tino Edelmann mit 129 Metern und Platz zwei sehr zufrieden...


...diese Zufriedenheit gilt aber scheinbar nicht für seinen Hintern...


...anders lässt sich dieses Versteckspiel kaum erklären.


Jason Lamy Chappuis sprang wie Frenzel auf 132 Meter...


...er hatte besseren Wind als der Deutsche, bekam aber wesentlich bessere Noten, sodass er als Erster in die Loipe durfte.



Ergebnis:
1. Jason Lamy Chappuis
2. Tino Edelmann
3. Wilhelm Denifl
4. Eric Frenzel
5. Pavel Churavy
6. Bernhard Gruber
7. Johnny Spillane
8. Hannu Manninen
9. Anssi Koivuranta
10.Janne Ryynaenen
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net