Oberhof - Rennsteigarena


Kurz nach dem Start hat sich eine erste Verfolgergruppe gebildet. Mit dabei mit der Nummer 11 schon Olga Savialova.


Am Ende der ersten Runde kommt die Dreierspitze Kowalczyk, Majdic und Korosteleva an der Tribüne vorbei.


Die designierte Tour de Ski Gewinnerin.


Der junge Soldat im Hintergrund hat bei der Tarnen und Täuschen Ausbildung scheinbar nicht aufgepasst.


Die Wege von Celine Brun - Lie, Pirjo Muranen und Riitta - Liisa Roponen trennten sich nach diesem Bild recht schnell wieder.


Hanna Brodin wurde von Katrin Zeller aufgelaufen.


Claudia Nystad war als 41. immerhin fünfbeste Deutsche!


Während Petra Majdic mit Puls 186, was bei ihr scheinbar 97% entspricht, den Birxsteig hochklettert, befinden sich viele Athletinnen noch im Stadion.


Wenn der Fotograf versucht hat ein Kowalczyk Foto zu machen, hat er hier wohl ziemlich krass versagt.


Steira und Saarinen kamen zur Führungsgruppe hinzu, Korosteleva versteckt sich außerhalb des Bildausschnittes.


Auch Olga Savialova wird vom Fotografen nicht wirklich treffend anvisiert.


Pirjo Muranen hat sich von ihren Weggefährtinnen aus der Vorrunde getrennt. Ihre Reise endete auf Platz 11.


Die liebliche Evi verbesserte sich um einen Platz...


...in meinem Herzen hat sie sich nicht verbessert, dort wird sie für immer die Langlauf Nummer 1 sein!


Die Spitzengruppe auf der Gegengerade...und auf dem Bildschirm.


In der letzten Runde nach dem Anstieg aus der Wolfsschlucht zum Stadion hat sich die Polin ganz leicht abgesetzt...


Aber Saarinen ist ihr auf den Fersen...


...und auch Steira hat nur einen minimalen Rückstand.


Rund 400 Meter später kann Justyna Kowalczyk aber die Arme zum Zeichen der Freude in den Himmel strecken; sie konnte den Vorsprung halten.


2,8 Sekunden später tigert Saarinen über die Ziellinie.


Knapp sechs Sekunden verlor die Norwegerin als Drittplatzierte.


Virpi Kuitunen verbesserte sich von 15 auf 4 und könnte die beste Laufzeit erzielt haben.


Ariana Follis verlor einen Platz und beendete das Rennen 26 Sekunden nach der Siegerin.


Natalia Korosteleva wurde letztendlich Sechste.


Mit einer Verbesserung von Platz 35 auf Platz 7 hatte Marianna longa wohl die meisten Plätze gewonnen.



Ergebnis:
1. Justyna Kowalczyk
2. Aina - Kaisa Saarinen
3. Kristin Stoermer Steira
4. Virpi Kuitunen
5. Ariana Follis
6. Natalia Korosteleva
7. Marianna Longa
8. Vibeke Skofterud
9. Olga Saviola
10.Petra Majdic
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net