Als u één van de foto's (inclusief rechten) wilt kopen, mailt u aub naar ogkempf@hotmail.com .
Hoofddorp


Wouter de Groot - der erste Starter und somit Letzte der Gesamtwertung.


Niels Pieters - der salzige Geschmack des 86. Platzes.


Ruben Dorren


Nick Stöpler


Marco Bos


Cody Campbell


Eiserner Verfechter des Unsinns und hauptberuflich vermutlich neurotischer Marktschreier.


Roman Maikin - hätte scheinbar gern ein Zeitfahrrad abbekommen.


Mike Terpstra - Familie von?


Takayuki Abe


Carl-Henrik Sandell


Dennis Luijt


Petr Ignatenko


Peter Koning - mit im Windkanal getestetem Beschleunigungsbärtchen.


Benjamin King - der Australier, nicht der exakt namensgleiche Teamgefährte aus den USA.


Maikel Paas - wurde von einigen Fahrern überholt.


Oliver Johr


Makoto Shimada - japanisacher Limburger.


Niek Basten - muss der Sohn von Marco van sein...


Matthias Mortka - mit Straßenrad, das - wie beim Rest des Teams - klapperte.


Vegard Laengen


Sebastiaan Kamphuis


Bram Nolten


Maarten de Jonge - angeblich Autist und möglicher Skil Neuzugang.


Maurits Lammertink


Andrey Solomennikov


Bart van Haaren


Stanislav Starodubtsev


Sondre Sørtveit


Bouke Kuiper


Johnny van Diemen - mit einem Programm des gleichnamigen Trainers kann seine Karriere nur bergauf gehen.


Johim Ariesen - kommt aus dem Nichts und fährt bisher eine tolle Saison. Schon enige Ergebnisse im Sprint.


Caleb Fairly


Tom Dumoulin


Peter van Agtmaal


Jasper Bovenhuis - der bisher unbekannteste Name im anwesenden Rabo Team.


Bert - Jan Lindeman


Nikita Novikov


Wesley Kreder


Wer immer dieser Holowesko Partners-Felt-Garmin Development Team Fahrer ist, er passt nicht in diesem Moment von der Startliste nichts ins Rennen.


Jeroen Boelen - nach einigen mauen Jahren bei der Olympia's Tour wieder auf seinem alten Niveau.


Maurice Vrijmoed


Raymond Kreder - im roten Trikot, eigentlich aber im Garmin Nachwuchsteam.

Johan Lindgren - der ehemalige Klassejunior und FDJ Profi wurde am Vortag noch Etappensieger in Limburg.


Peter Schulting


Jetse Bol - unauffällig und scheinbar nicht mehr in Topform.


Johan Landstrom


Taylor Shelden


Andrei Krasilnikau - ein echter Exot im Garmin Nachwuchsteam.


Ramon Sinkeldam


Ronan van Zandbeek - stagniert seit zwei Jahren auf guten Niveau.


Rohan Dennis - bekannt als guter Zeitfahrer, trotzdem ist Platz 2 eine kleine Überraschung.


Timothy Roe - für ihn war die ganze Geschichte wohl etwas zu flach, im Zeitfahren hat er mit Platz 8 aber positiv überrascht.


Sebastian Balck


Bram Schmitz - mit völlig neuer Frisur, stark angelehnt an sein großes Idol Marco Pantani...


Thomas Berkhout - bekam überraschend keinen Profivertrag dieses Jahr.


Sander Oostlander


Martijn Keizer


Jos Pronk - bei der Olympia's Tour immer in Topform.


Boy van Poppel - gar kein Zeitfahrer, aber immerhin im Sprint auf dem Niveau, auf dem er sich für einen großen Vertrag empfehlen muss.


Jesse Sergent - beim Prolog noch Zweiter, in Hoofddorp "nur" Vierter.


Coen Vermeltfoort - Zeitfahren ist nicht sein Ding, Platz 10 bei stärkerem Wind und Platz 2 in der Gesamtwertung waren somit das Optimum.


Taylor Phinney - vier Etappensiege und der Gesamtsieg. Der Ausflug in die Niederlande hat sich gelohnt.



Ergebnis:
1. Taylor Phinney
2. Rohan Dennis
3. Michael Hepburn
4. Jesse Sergent
5. Luke Durbridge
6. Peter Koning
7. Tom Dumoulin
8. Timothy Roe
9. Andrei Krasilnikau
10. Coen Vermeltfoort
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net