Haarlemmermeer


Erick Tol eröffnet die Olympia's Tour, Cees Maes hat sich dazu sogar in seinen Anzug gezwängt.


Rudy Rouet


Simon Yates


Bram Wegter


Paul Voß schnappt sich die Bestzeit. Die Organisatoren haben sich scheinbar große Mühe gegeben mit dem Nachkurvenziel dem Big Spotter Hill ein wenig Mont Ventoux Flair mitzugeben.


Christopher Stevenson


Dennis Kreder, der erste Kreder in der ersten Welle.


Bouke Kuiper


Dex Groen


Raymond Werst


Marco Bos


Kirill Baranov


Johan Landtröm


Jack Vermeulen


Barry Markus, eigentlich Sprinter, in diesem Fall aber auch der bis dato beste Prologer.

Zweite Welle


Bram Imming


Olivier Chevalier


Alexander Khatuntsev, ehemaliger Profi und ebenfalls ehemaliges Top Talent.


Thomas Moses


Alexander Wetterhall, Opfer des Cervelo Zusammenbruchs. Den Profi Vertrag dort hatte er schon in der Tasche.


Ricky Eno Jörgensen


Dan McLay, der neue Adam Blythe.


Dilan van der Aar


Jim van den Berg


Peter Schep


Gert - Jan van Immerseel, Belgier im niederländischen Elite Team.


Nick Mulder


Rens te Stroet


Evgeny Kovalev trifft auf Nick Mulder, der wieder auf dem Weg nach unten ist.


Paul Helderman


Robert Pölder


Sjoerd Kouwenhoven


Malcolm Rudolph


Wesley Kreder, der zweite Kreder in der zweiten Welle.

Dritte Welle


Lars van der Haar, startet mit Weltmeistersöckchen.


Maarten de Jonge, Fotos von seinem Zwillingsbruder am Big Spotter Hill gab es beim Crossrennen an gleicher Stelle.


Nikola Aistrup


Dries Beatse


Wir ahnten es schon ein wenig; dritte Welle dritter Kreder. Hier kommt Sander.


Yannick Janssen


Johim Ariesen


Pavel Kochetkov, der Big Spotter Hill war ihm noch nicht hochgebirgig genug.


Harm de Vries


Rune van der Meijden


Dylan van Baarle, einer der Sieganwärter, auch wenn er in seinem Team wohl "nur" Helfer ist.

Vierte Welle


Didier Casper


René Mandri


Jimmy Janssen


Frode Solberg


Dion Beukeboom


Roy Eefting


Johnny van Diermen


Pim de Beer, klingt kuschelig.


Anton Vorobev


Sander Lormans


Christian Bertilsson


Yoeri Havik


Alex Carver


Moreno Hofland erreichte im Ziel eine neue Bestzeit.

Fünfte Welle


Nick Stöpler


Jonathan Dufrasne hat eine coole Reflektion am Kinn. Und das obwohl ich ohne Blitz fotografierte!


Ryota Nishizono


Viktor Manakov


Erick Rowsell


Frank Vreugdenhil


Ritchie Motke


Robert Partridge


Rasmus Guldhammer, ehemalige Nummer 1 der Mock List, gescheiterter HTC Profi und noch immer U23!


Jorne Carolus


Jeroen Breweel


Ole Martin Olheim


Wim Stroetinga, noch ein gescheiterter ex Profi.


Takayuki Abe


Sierk Jan de Haan - mit de Haan und de Beer hat Jo Piels schon einen schönen Anfang für einen Streichelzoo beisammen.


Remmert Wielinga - niederländischer ex Profi und Versteuerkünstler in russischem Lohndienst.


Berden de Vries


Michael Olsson


Remco te Brake


Damien Howson - letztes Jahr einer der absoluten Juniorenstars!


Ramon Sinkeldam

Sechste Welle


Yusuke Hatanaka


Andrew Fenn


Cor van Leeuwen - darf Symbol stehen für all die vielen Fahrer dieses Rennens, von denen ich noch nie gehört habe.


John Anderson


Thomas Guldhammer, Rasmus Bruder und ebenfalls Weltklasse Junior.


Niels Reynvoet


Havard Bikra


Jasper Hamelink


Vyatcheslav Kuznetsov


Wouter Haan, der Überraschungssieger der Ronde van Overijssel.


Sebastian Balck


Rikke Dijkxhoorn - der einzige Fahrer, der sowohl am Haarlemmermeercross als auch beidiesem Prolog an gleicher Stelle teilnahm!


Aaron Donnelly - der einzige Fahrer, der in etwa soviel wiegt wie ich...


Tom Dumoulin...


...biegt in den dreigekurvten Schlussanstieg ein.

Siebte Welle


Siebte Welle, der vierte Kreder. Raymond war dann aber auch der Letzte!


Geert van der Sanden


Jesse de Haan


Roy Hegreberg


Jeffrey Wiersma


Sebastiaan Kamphuis


Für Jenning Huizenga war der Prolog das Hauptziel für die Straßensaison. Nach 15 Meter stürzte er. Er wurde Letzter und bekam einen Fantasierückstand angerechnet.


Nieck Busser


Bert - Jan Lindeman gewann gerade das prestigereiche Amateurrennen Hel van Voerendaal. Die Form passt also.


Alexander Prishpetnyi - ein Name wie er russischer kaum klingen kann.


Gijs Strating


Tobias Ludvigsson


Christoph Pfingsten hatte ich in seinem Zeitfahrkostüm gar nicht erkannt. Platz fünf aber war ausgezeichnet!


Luke Durbridge war vor dem Start Topfavorit, er schlug wie erwartet die Bestzeit und wurde bis zum Schluss auch nicht mehr verdrängt.


Rohan Dennis war letztes Jahr noch Rabo Feind im Jayco Team. Jetzt hat Rabo ihn rübergekauft, beim Prolog enttäuschte der Australier aber.

Achte Welle


Luke Rowe


Henrik Abom - Schwede unter Niederländern.


Mads Meyer - der verschollene, dänische Bruder von Travis und Christian.


Gijs van Hoecke


Maint Berkenbosch


Michael Stevenson


Peter Koning


Bart van Haaren


Jos Harms


Bram de Kort


Rik Kavsek


Jarno Gmelich Meijling


Mikhail Antonov


Jos Pronk - gewann vor zwei Wochen noch überraschend den Omloop der Kempen.


Johan Lindgren - noch ein gescheiterter ex Profi, der Weltklassejunior war. Platz vier in diesem Prolog war aber mer als ordentlich.


Sander Oostlander war der beste Einheimische und wurde Dritter.


Michael Hepburn kam ganz nah an seinen Teamkollegen und wurde Zweiter.


Jetse Bol realisierte keine Spitzenzeit und war darüber sichtbar enttäuscht.



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Luke Durbridge
2. Michael Hepburn
3. Sander Oostlander
4. Johan Lindgren
5. Christoph Pfingsten
6. Tom Dumoulin
7. Moreno Hofland
8. Peter Koning
9. Luke Rowe
10.Tobias Ludvigsson
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net