Runde 1


Bob Olieslagers stürzte sich als Erster in den Wald, hier sehen wir Fahrer irgendwo mitten im Feld. Eine Minute vorher hatte Monique van de Ree bei ihrer Erkundungsrunde an dieser stelle einen Baum frontalisiert. Sie furh vermutlich die schnellste Erkundungsrunde ihres Lebens. Geholfen hat es!

Runde 2


In Runde zwei auf dem extrem flachen Kurs gab es eine Spitzengruppe mit Pascal Eenkhoorn, Maik van der Heijden, Max Gulickx, Bram Welten und gerade noch so Bob Olieslagers im Hintergrund.


Tom Wijkel hing eine handvoll Sekunden dahinter.


Das Eenkhòrnchen machte am Hùgel mächtig Druck...


...aber die vier Brabander parierten bis dato souverän.


Perry van den Bos, wie eine kurze Recherche und eine Bestätigung Max G.s aus E. ergaben.


Ruben Bekkers war wieder die Nummer 4 seines Teams, das eigentlich "nur" ein Club ist. Bei den nieuwelingen ist es ohne Zweifel der vorherrschende Club. In den höheren Kategorien absolut nicht mehr.


Auch in einem tollen Starterfeld, bei dem eigentlich nur die beiden Erstjährigen Thijs Wolsink und Mitch Groot fehlten, gibt es Fahrer, die ich nicht erkenne.

Runde 3


Die Spitzengruppe and er schwierigen Schräge. Bram Welten war hier wahrlich nicht der Einzige, der eine Bodenprobe nahm.


Max Gulickx führte die Gruppe an dieser technisch schwierigsten Stelle des Kurses an.


Perry van den Bos war hinter Wijkel der zweite Verfolger der Spitzengruppe.


Auch Thierru Bouckaert, der mit Eenkhoorn zum BKCP Farm Team wechselt, war nach Abwesenheit in Lierop wieder mit von der Partie.


Dennis van de Kruisweg, der bei den Nieuwelingen noch nicht so viel Eindruck machen kann wie sein großer Bruder Raymond bei den Junioren.

Runde 4


Pascal Eenkhoorn rennt durch den Wald, direkt gefolgt von Maik van der Heijden...


...Max Gulickx, Tom Wijkel, der den Anschluss geschafft hatte, Bram Welten.


...und Bob Olieslagers.


Thierry Bouckaert, wohl eher mit Kraft als Technik gesegnet, fuhr auf dem achten Platz.


Dies sollte Bryan Bouwmans sein, den ich für den Zwillingsbruder des bisher auffällligeren Dylan Bouwmans halte. In Poortugaal war Bryan stärker.

Runde 5


Letzte Runde und Gulickx saß zu weit hinten in der Gruppe. Sein Hauptrivale Eenkhoorn drehte darum wieder ordentlich am Gas.


Die Gruppe zerfiel sofort in ihre Einzelteile. Max Gulickx folgte hinter van der Heijden auf dem dritten Rang. So sollte am Ende der Runde auch der Zieleinlauf sein.


Nach dem Laufstück im Wald geht Eenkhoorn mit minimalem Vorsprung auf den Hügel. Dahinter hat Gulickx auch van der Heijden überholt.


Bram Welten konnte das Tempo nicht mitgehen und wurde Vierter.


Bob Olieslagers wurde Fünfter.


Tom Wijkel konnte platzmäßig nicht vom Anschluss an die Gruppe profitieren. Er wurde Sechster.


Zwischen Wesley Floren (15.) und David Hockx (11.) dahinter lagen am Ende dieser letzten Runde noch drei andere Fahrer.


Mario Poldervaart erreichte als 17. das Ziel.


David Hockx sieht noch frisch aus. Der hat sich vermutlich im Rennen nicht genug angestrengt!


Im Gegensatz zu Bouckaert.


Das Podium - man könnte sie inzwischen fast "die große 3" nennen.


Auch wenn Maik van der Heijden international doch nicht den rang einer "Größe" beanspruchen kann.




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Pascal Eenkhoorn
2. Max Gulickx
3. Maik van der Heijden
4. Bram Welten
5. Bob Olieslagers
6. Tom Wijkel
7. Perry van den Bos
8. Thierry Bouckaert
9. Bryan Bouwmans
10.Robbert Wagenmakers
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net