Kampf der Giganten


Beim Vorrennen mit dem martialischen Namen durften die angetretenen Teams in Fantasietrikots lokaler Sponsoren antreten.


In den etwas fad anmutenden weiß-blauen trikots zum Beispiel traten drei Fahrer als TEAM - ATHLETICOS an.


In diesem Team versuchte sich unter Anderem Alexander Aeschbach.


Sparta Praha durfte in blütenweißen Real Trikots starten.


Dieser gutbebartete Mann bleibt vorerst unerkannt.


Realkauf allum.


Der gleiche Unbekannte sieht hier fast aus wie Schummel Schumi.


Sehr interessant war der Rennmodus. Den ich leider nicht so richtig begriff.


Alexander Aeschbach durfte kurz den Platz an der Sonne genießen, sodass der Streckensprecher die Zeit hatte alle Bahnerfolge des Schweizers aufzuzählen.


Grischa Janorschke, dessen angeblicher Kontakt zu Saxo Bank leider eine Ente war, in der Verfolgung.


Nochmal Real.


Noch immer Alexander Aeschbach solo. Inzwischen stieg der Streckensprecher auf die Erfolge seiner Bahnpartner über.


Hier sollte es Sebastian Körber sein, der vor Janorschke umherfährt.


Benjamin Sydlik


Das Rennen neigte sich dem Ende entgegen, genau wie die Fähigkeiten meiner Kamera beim einbrechenden Abend ohne Blitz brauchbare Fotos zu erzeugen.


Die zwei Fahrer die sich am häufigsten auf meine Fotos mogelten. Beide erkenne ich nicht. Tragisch.


Grischa Janorschke in der vorletzten Runde.


Benjamin Sydlik stellt fest, dass er ein Alkoholproblem hat: Mehr Bier als er auf dem Rad bequem tragen kann.

Derny Grand Prix Unternehmensgruppe Bleker


Alessandro Petacchi wärmt sich ein wenig auf...


...als ihm von 5 Uhr plötzlich der Duft frisch gebratener Currywurst in die Nase stieg.


Danilo Hondo und sein Dernypilot.


Alexander Gottfried


Fabian Wegmann


Auch der frisch gebackene Deutsche Bergmeister Dirk Müller durfte auf dem topfebenen Rundkurs kreiseln.



INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net