Runde 1


Das Startareal, der Hügel mit Riesentreppe im Hintergrund verschaffte mir zwar amoureuse Gefühle, wurde aber letztendlich nicht (annähernd ganz) befahren.


Reza Hormes - Ravenstijn stand nicht auf meiner Startliste, kam aber trotzdem als Erste um die Ecke.


Tessa van Nieuwpoort kam als Zweite, musste aber schon mächtig beißen um ReHoRas Rad zu halten.


Annefleur Kalvenhaar hing an van Nieuwpoorts Rad.


Lana verberne war die Erste, die nicht mehr wirklich an der ReHoRa Gruppe dranhing.


Iris Ockeloen


Bianca van den Hoek

Runde 2


In Runde zwei hatte sich die Favoritin bereits vom Rest gelöst. Damit war die Spannung schon raus, denn es war ziemlich deutlich, dass ReHoRa eine Klasse stärker war als die anderen Damen.


La Tessa hat noch immer Annefleur Kalvenhaar direkt im Rad, Ilona Meter folgt mit kleinem Abstand in der Sandabfahrt.


Eine weitere Gruppe dahinter führt Dirkje Bazuin Lana Verberne und Lotte Eikelenboom aus. Yara Kastelijn muss irgendwo dazwischen geradelt sein.


Tessa van Nieuwpoort hatte nach einer Verletzung des kleinen Fingers eine Woche kein Rennen bestreiten können.

Runde 3


Reza nimmt den drittletzten Hügel der Runde. Die Junioren und Herren fuhren dort hoch, bei den Frauen schaffte es keine.


Kalvenhaar hatte sich von ihren beiden Begleiterinnen gelöst


Auch Ilona Meter hatte Tessa van Nieuwpoort, im Hintergrund, ...


...ein paar Meter mitgegeben.


Lana Verberne und Yara Kastelijn lagen 17 Sekunden hinter LaTessa.


Auch Lotte Eikelenboom hing noch an den beiden Damen dran.


Reza war inzwischen schon beim letzten Hügel der Runde angekommen. Ihre 22 Sekunden...


...auf Kalvenhaar waren weiterhin sehr beruhigend.


Neun Sekunden hinter Kalvenhaar kam die Masters Weltmeisterin im Cross, Ilona Meter, ihres Weges.


Weitere sechs Sekunden dahinter kämpfte sich Tessa van Nieuwpoort den Hügel hoch, von ihrer normalerweise vorhandenen Eleganz und Grazie war zu diesem Zeitpunkt nur noch wenig über.


Lana und die beiden Kinder.


Da es scheinbar nirgends die Rangliste einzusehen gibt ist mir nicht ganz klar, ob Kim Banga noch immer die Führende ist.


Dirkje Bazuin konnte ihre gute erste Runde nicht festhalten.


Bianca van den Hoek ist eigentlich immer unter den besten 10, aber selten ganz vorn.


Für Iris Ockeloen gilt Ähnliches.


Esmee Oosterman ist 15 Jahre alt.


Gretha Klein Brinke war auch mal 15 Jahre alt.

Runde 4


ReHoRa on tour.


Kalvenhaar auf 29 Sekunden, sie verlor also weiter Terrain.


Ilona hatte sich sicher auf Platz drei eingenistet.


Tessa war mit 14 Sekunden Vorsprung auf Nummer vier. Aber sie sah immer schlechter aus.


Lana Verberne wurde im Sekundentakt vor ihren Mädels...


...Yara Kastelijn und...


Lotte Eikelenboom unterwegs.


Dirkje Bazuin fand sich inzwischen auf Rang neun zurück.


Iris Ockeloen war Elfte.


Monique van de Ree fühlt sich auf der Straße eher zu Hause als im Feld.


Chanella Stougje machte letztes Jahr wesentlich mehr Eindruck als heuer.

Runde 5


ReHoRa gegen Ende der vorletzten Runde am einzigen Laufstück des Kurses.


Neben ReHoRa und LaTessa war Annefleur Kalvenhaar eine von drei Teilnehmerinnen, die dieses Jahr bereits an einem WC teilnehmen durften.


Ob Ilona Meter diese Ehre je zukommen wird ist trotz zuletzt guter Leistungen fraglich.


Sie hatte die Kinder dieses Mal zwar im Griff, aber Kastelijn und Eikelenboom sind halb so alt wie Ilona und fahren grundsätzlich auf dem gleichen Niveau.


Tessa van Nieuwpoort hatte plötzlich die Verberne Gruppe am Heck kleben!


Lotte Eikelenboom musste reißen lassen.


Ilona Meter am letzten Hügel der Runde.


Lana Verberne folgte mit ihrem Grüppchen auf 18 Sekunden. Da Meter keine Zeichen von Schwäche offenbarte ein aussichtsloses Unterfangen.


Jetzt direkt hinter Verberne und vor Kastelijn; Tessa van Nieuwpoort.


17 Sekunden hatte Eikelenboom Rückstand auf die Verberne Gruppe. Der Mann mit dem Hammer kam auf dieser Runde heftig!

Runde 6


Annefleur Kalvenhaar unter drei Bäumen mitten in der Steppe.


LaTessa und Yara Kastelijn haben sich unter van Nieuwpoorts Tempodiktat von Verberne gelöst.


Ankunft einer fast überrundeten Fahrerin.


Reza freut sich.


Reza guckt böse.


Reza freut sich wieder.


Reza guckt wieder böse.


Ankunft Kalvenhaar. Im Hintergrund sprinten Meter und Kastelijn um Platz drei. Tessa van Nieuwpoort ganz rechts hat ein paar Meter Rückstand undf wird Fünfte.


In der letzten Runde hatte LaTessa ihre Beine zurückgefunden und noch eine Klasserunde in den Sand gezaubert. Die kleine Kastelijn konnte folgen und fuhr so bis zu Ilona Meter.


Das resultierte in diesem Milimetersprint.


Den Meter siegreich und Kastelijn mit einer Schrei der Enttäuschung abschloss.


Van Nieuwpoort hatte in der letzten Kurve Kontak mit Kastelijn und verlor dadurch alle Chancen aufs Podium.


Mein erstes Rennen des Jahres, welches Annfleur bestritt und nicht gewann.


Als Fünfte durfte Tessa van Nieuwpoort doch nich aufs Podium, da mit Kalvenhaar eine Juniorin und mit Kastelijn eine Nieuweling...inne vor ihr landeten.


das wusste sie allerdings selbst nicht und so musste sie einige Male gerufen werden, bevor sie erschien. Fast hätten wir ein drittelgeleertes Podium sehen dürfen. Das wäre mal etwas Anderes gewesen!



Fotos kaufen - foto's kopen



Ergebnis:
1. Reza Hormes - Ravenstijn
2. Annefleur Kalvenhaar
3. Ilona Meter
4. Yara Kastelijn
5. Tessa van Nieuwpoort
6. Lana Verberne
7. Lotte Eikelenboom
8. Kim Banga
9. Dirkje Bazuin
10.Bianca van den Hoek
...


INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net