Cauberg - Runde 1


Kalt war es um 9:00 früh am Cauberg!


Bereits in der ersten Runde hatten sich drei Fahrer gelöst. Den Australier Michael Freiberg erkannten wir sofort, für den Schweden Jesper Dahlstrom und den Japaner Tomohiro Kinoshita brauchten wir etwas Hilfe.


Freiberg schaffte es auf die Nummer 32 in der diesjährigen Cycling4Fans Mock List.


Das Feld sah der ganzen Unternehmung der Drei relativ entspannt entgegen.


Auch Moreno Hofland, seines Zeichens Nummer 19 der Mock List, lässt hier noch keine größeren Zeichen von Panik erkennen.

Runde 2


Die drei Ausreißer


Die ersten Verfolger, die versuchten eine Gegenattacke zu initiieren. Mit dabei Sütterlin für Deutschland und der bereits erwähnte Hofland.


Jasha Sütterlin bzw. Jejkob Shittörlün, wie der englische Streckensprecher sich zurecht zungenstolperte.

Runde 3


Die drei Ausreißer. Noch immer. Sie besaßen jetzt eine Mitgift von 7 Minuten.


Tomohiro Kinoshita


Nachdem die Gegenattacke neutralisiert wurde wurde es wieder etwas gemütlicher im Feld.


Zwei Köpfe und ein Arsch. Klingt wie eine neue Sitcom, ist aber nur die Beschreibung dieses Bildes.

Runde 4


Die drei Ausreißer. Freiberg schien der Motor zu sein, was aufgrund seines Status auch kaum verwunderlich war.


Jesper Dahlstrom


Dieses Nachwuchsschaf bereitete uns einige Freude.


Das Feld kam auf 7:15. Erneut versuchten es ein paar Unbelehrbare. Ein unbekannter Franzose, Norweger und Italiener sowie ein verdeckter Slowene strapazieren ihr Glück.


Und auch Moreno Hofland wurde es im Feld wieder etwas zu fad.


Hier vermuten wir Michel Koch, sind uns aber nicht sicher ob es nicht doch Nikias Arndt ist. Man sieht die Deutschen ja so selten außerhalb Osteuropas.

Runde 5


Die drei Ausreißer. Noch immer!! Der Vorpsung auf...


...den ersten Verfolger war jetzt aber auf 5:35 gesunken. Trotzdem war eine Chasse Patates mehr als wahrscheinlich.


Das Feld eierte eine weitere Minute später den Cauberg hoch, mit Wouter Wippert und Jasha Sütterlin in der ersten Reihe.


Abgehängt! Bryan van Rutten von den Niederländischen Antillen, die drei Fahrer - und somit zwei mehr als Spanien - an den Start schickten.

Runde 6


Die japanischen Fans schwenken noch ein letztes Mal ihre Flaggen, denn in Runde 6 sagten die drei Animateure leise "Servus".


Klemen Stimulak hatte seinen Teamkollegen im chassepataten abgelöst. Die Slowener hatten ein starkes Team, aber keinen Puncher dabei. Sie probierten das Rennen - erfolglos - hart zu machen.


Im Feld schüttelt Zeitfahr Weltmeister Vorobev den Baum.


Für die Exoten und die, die es mal werden wollen, wurde es immer schwerer das Tempo mit zu gehen. Hier erleben wir Ulises Alfredo Castilo Soto, ein Name wie in Telefonbuch, bei seinen Anstrengungen.

Runde 7


Nachdem die Ausreißer gestellt wurden probierte sich auch mal ein Belgier mit einem Angriff.


In dieser Phase des Rennens spielten sich die wirklich interessanten Szenen aber hinter dem Feld ab. Quinten Winkel zieht hier halb Asien den Cauberg hoch.


Der Malaysier Hamidun Hamdan ist traurig, da er den Titel nicht gewinnen wird.

Runde 8


Wouter Wippert, der vielleicht beste Sprinter der diesjährigen U23 und die Nummer 33 der Mock List, zieht das Peloton den Fastschlussanstieg hoch.


Hier sehen wir vermutlich Antoine Duchesne, den einzigen Nicht-Profi im kanadischen Team.


Hiroshi Tsubaki


Nein, das ist kein Foto vom warm fahren. Muhammad Ahmad Zamri hatte wohl Angst vor einem plötzlichen Wintereinbruch.


Der Dritte im Bunde. Hillard Cijntje sieht zumindest auch aus wie ein richtiger Anti! Aber ein größeres rad hätten sie ihm schon kaufen dürfen.

Runde 9


In der drittletzten Runde gab es einen erneuten Versuch der Slowenen. Der Name ist unbekannt, aber er hat sofort Fahrer der stärksten Nationen am Hinterrad, so dass der Versuch im Keim erstickt wird.


Jay McCarthy macht bei seinem Versuch nach vorn zu springen einen starken Eindruck.


Michael Freiberg hörte die Fat Lady singen.


Oder war es sein ehemaliger Fluchtgefährte Kinoshita, der hinter ihm vor Schmerzen schrie?


Auch Hiroshi Tsubaki hörte es schon ordentlich zwitschern...


...aber im Gegensatz zu seinem Teamkollegen waren es bei ihm wohl noch Amseln, die da vor sich hintrompeteten.

Runde 10


Die vorletzte Cauberg Überquerung wurde ein Vorobev Opfer, der aber nicht spritzig genug war um ein Loch zu reißen. SO verlieg fie Überfahrt ereignislos.


Spannender war es wieder hinter dem Feld. Hier fährt Jack Wilson nach Hause.

Runde 11


Die letzte Cauberg Passage. Georg Preidler - Profi bei Type 1 und noch auf der Suche nach einem neuen Team - riss ein kleines Loch, welches er nicht bis ins Ziel retten konnte.


Das Feld - hier Damien Howson - kam wieder heran und im Sprint sicherte sich...


Der Teamgefährte dieses Mannes den Titel. Der neue Weltmeister heißt Alexey Lutsenko, die Nummer 5 der Mock List.




Fotos kaufen über diese Seite - foto's kopen via deze site
Fotos kaufen über oypo- foto's kopen via oypo



Ergebnis :
1. Alexey Lutsenko
2. Bryan Coquard
3. Tom van Asbroeck
4. Hugo Houle
5. Luka Pibernik
6. Johan Esteban Chaves
7. Hernando Bohorquez
8. Kenneth Vanbilsen
9. Wouter Wipptert
10.Sam Bennett
...



INDEX




Copyright: Do not publish these photos without contacting me. That includes personal homepages as well as facebook profiles or similar sites.

HTML hit counter - Quick-counter.net