Runde 1


Startvorbereitungen


Der Start, Bryan van Rooyen ist als Erster weg.


In der Spitze des Feldes passierte schnell der erste Sturz, just in diesem Momentan fabriziert Nummer 66 den zweiten.


Dylan Groenewegen war der Einzige Junior, der im Training den ersten Wall auf dem rad bezwang, demnach war er einer der Favoriten. Hier führt er bereits.


Dennis Eikelenboom


Dylan Groenewegen auf dem dritten Wall....


...dicht gefolgt von Erik Kramer...


...und Pjotr van Beek...


...auch Tim Ariesen und Toon Wouters waren noch in Rufreichweite.


Schnellstarter van Rooyen und Eddo Meeken mussten schon etwas lauter rufen.


Eddo Meeken


Dennis Eikelenboom


Und dies ist dann wieder der berühmte Punkt, an dem die Fahrererkennung versagt.

Runde 2


Dylan Groenewegen hat ein Loch...


...von neun Sekunden auf van Beek.


Eddo Meeken schickte sich wieder an "Best of the rest" hinter denen zu werden, die auch international in Erscheinung treten.


Toon Wouters tritt auch international in Erscheinung, für Belgien. Er kam auch schon für den Schnee in Moergestel in die Niederlande.


Groenewegen gegen Ende der Runde.


Erik Kramer auf sieben Sekunden.


Pjotr van Beek auf zehn Sekunden.


Tim Ariesen - guckt böse - IMMER! 31 Sekunden Rückstand und Platz vier.


Eddo Meeken, nur drei Sekunden hinter Ariesen, der ihm aber langsam aber sicher wegfuhr.


Bryan van Rooyen


Toon Wouters hàngt ein Bein und die Zunge raus.

Runde 3


Der Hulk, wie ich ihn anfangs der Saison mangels Fahrerkennung und dank des grünen Trikots und vorhandener Muskelmasse nannte.


Die beiden Verfolger auf sechs Sekunden.


Pjotr van Beek


Pjotr van Beek auf 13 Sekunden.


Eddo Meeken


Bryan van Rooyen


Dylan Groenewegen gegen Ende der Runde.


Die Verfolger verloren jetzt rapide an Boden, Erik Kramer hat hier 18 Sekunden.

Runde 4


Groenewegen am ersten Wall.


Erik Kramer streckt alle Viere weit von sich und hofft so vermutlich den Wall hochzukommen.


21 Sekunden Rückstand hatten er und der kurz darauf folgende van Beek hier.


Tim Ariesen auf Platz vier und jenseits von Gut und Böse.


Eddo Meeken


Bryan van Rooyen

Runde 5


Groenewegen kurz vor dem ersten Wall.


Erik Kramer auf 33 Sekunden, der Drops schien gelutscht.


Tim Ariesen


Eddo Meeken

Runde 6


Dylan Groenewegen im Mittelstück der Runde...


...und einige Meter weiter.


Pjotr van Beek konnte Kramer jetzt abschütteln, aber er hatte 30 Sekunden Rückstand auf Groenewegen.


Kramer folgte 13 Sekunden später und machte plötzlich einen unsicheren Eindruck.


Bryan van Rooyen


Toon Wouters


Sportsfreund Nicky Gieskens hatte einen ganz schlechten Start, machte zum Schluss hin aber noch viele Positionen gut.

Runde 7


Vorletzte Runde für Dylan Groenewegen


Pjotr van Beek - auf plötzlich nur noch 15 Sekunden!


Groenewegen direkt vor der langen Zielgerade.


Und van Beek hatte ihn schon fast in Sicht. Nur noch sieben Sekunden!


Erik Kramer


Erst dachte ich dieser Fahrer sei überrundet, dann dachte ich es sei Sjors Dekker, jetzt denke ich eigentlich wieder, dass er überrundet war...


So ein Trikot müsste Sjors Dekker tragen, dies ist aber Eddo Meeken.


Toon Wouters


Da ist er ja! Dies sollte Sjors Dekker sein, der Sohn von...genau...NEIN...nicht von Thomas!

Runde 8


Pjotr van Beek hatte den Anschluss tatsächlich geschafft, e4s kam zum Sprint.


Den Dylan Groenewegen, der auch auf der Straßen ein guter Sprinter zu sein scheint, knapp gewann.


Pjotr van Beek im Interview, der Erste der Jugendkategorien, der da auch wirklich etwas vermelden konnte. Sehr angenehm, der Junge hat was im Kopf!


Dennis Eikelenboom...und eine Frau mit einer viereckigen - vermutlich - Schulter, die mir ins Bild gelaufen ist.


Fotos kaufen - foto's kopen


Ergebnis:
1. Dylan Groenewegen
2. Pjotr van Beek
3. Erik Kramer
4. Tim Ariesen
5. Bryan van Rooyen
6. Eddo Meeken
7. Toon Wouters
8. Sjors Dekker
9. Mike Boer
10.Nicky Gieskens
...


INDEX

HTML hit counter - Quick-counter.net